Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Wenn die Kunst in die Landsberger Verwaltung kommt

Landsberg
15.04.2019

Wenn die Kunst in die Landsberger Verwaltung kommt

Keine Dominanz von Blau, den das Lech-Engerl von Heiner Beier (Fotodruck auf Forex) zeigt Wasser einmal ganz anders. Zu sehen derzeit in der Landsberger Stadtverwaltung.
3 Bilder
Keine Dominanz von Blau, den das Lech-Engerl von Heiner Beier (Fotodruck auf Forex) zeigt Wasser einmal ganz anders. Zu sehen derzeit in der Landsberger Stadtverwaltung.
Foto: Thorsten Jordan

Die Landsberger Künstlergilde zeigt die Farben des „Wassers“.  Und der Oberbürgermeister hätte gerne eine Leihgabe.

Zwei Bilder müssen weichen, nicht nur im Berliner Kanzleramt, sondern demnächst auch im Arbeitszimmer des Landsberger Oberbürgermeisters. Doch während Angela Merkel ihre umstrittenen Nolde-Gemälde aus Gründen der Political Correctness abhängt, tut Mathias Neuner dies aus reiner Freude an der Kunst und seiner Lust auf wieder einmal etwas „Neues und Spannendes an den Wänden“. Damit meldete der OB als Gastgeber und Hausherr der Stadtverwaltung zur Vernissage der Themenausstellung „Wasser“ bei den Gilde-Künstlern gleich einmal „Eigenbedarf“ an – und stieß mit seiner Leihanfrage sicher nicht nur bei deren Vorsitzenden Petra Ruffing auf offene Ohren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.