Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg kann nur nach vorne schauen

Basketball Landsberg

26.02.2018

Landsberg kann nur nach vorne schauen

29 Punkte erzielte Sharif Hudson in München. Trotzdem reichte es für die Landsberger Basketballer nicht zu einem Sieg.
Bild: Margit Messelhäuser

Die Basketballer unterliegen erneut Auch in München spielen die Landsberger lange gut mit.

Die Landsberger Basketballer müssen sich weiter gedulden: Auch bei der DJK SB München wurde es nichts mit einem Sieg. Wieder hat das Team Heimerer Schulen gut gespielt – wieder konnte es sich dafür nicht belohnen. Rekordverdächtig waren die 29 Punkte von Sharif Hudson, auch Fabian Ristau glänzte mit 14 Punkten, doch zwei Spieler allein können eine Partie nicht entscheiden und so stand es am Ende 73:68 für die Gastgeber aus München.

Zu Beginn liegt Landsberg in Führung

Die Landsberger, die – abgesehen von den Langzeitverletzten – komplett antreten konnten, erwischten einen guten Start und führten nach dem ersten Viertel mit 16:12. Auch zur Pause war noch alles möglich, da die Landsberger nur knapp mit 32:35 zurücklagen.

Das zeigte sich im dritten Abschnitt, denn das Team Heimerer Schulen holte den knappen Rückstand auf, und mit einem 55:55 ging es ins letzte Drittel. In den entscheidenden Minuten setzten sich die Münchner etwas ab, und „uns fehlte einfach das Wurfglück“, sagt Spielertrainer Michael Teichner.

München trifft die besseren Entscheidungen

Während die Landsberger nun Nerven zeigten, traf München die besseren Entscheidungen, so Teichner. „Wenn man dann fünf Punkte zurückliegt, und der Gegner immer trifft, verkrampft man etwas.“

Trotzdem habe die Mannschaft wieder einen Schritt nach vorne gemacht. „Wichtig für die kommenden Spiele war auch, dass Fabian Ristau wieder gut getroffen hat“, erklärt der Coach. Nun bereite man sich auf die nächsten Spiele vor. „Leider haben wir nur noch gute Gegner, aber wir geben nicht auf, wir arbeiten weiter“, verspricht Michael Teichner.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren