1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberger Ruethenfest: Söldner, Rosenmädchen, Herzöge und ein Kaiser

Landsberg

21.07.2019

Landsberger Ruethenfest: Söldner, Rosenmädchen, Herzöge und ein Kaiser

Das ist der Ursprung des Landsberger Ruethenfests, der während des Fests mehrfach auf dem Hauptplatz dargestellt wird: Es ist überliefert, dass einst Mädchen und Buben gemeinsam mit ihren Lehrern vor die Tore von Landsberg zogen, um dort Weidenruten zu brechen. Sie zogen mit den Ruten zurück in die Stadt und wurden von den Eltern bewirtet.
9 Bilder
Das ist der Ursprung des Landsberger Ruethenfests, der während des Fests mehrfach auf dem Hauptplatz dargestellt wird: Es ist überliefert, dass einst Mädchen und Buben gemeinsam mit ihren Lehrern vor die Tore von Landsberg zogen, um dort Weidenruten zu brechen. Sie zogen mit den Ruten zurück in die Stadt und wurden von den Eltern bewirtet.
Bild: Julian Leitenstorfer

Ruethenfest: Über 1000 Kinder ziehen bei bestem Wetter zwei Mal durch die Stadt. Die schönsten Wägen und die schönsten Bilder des Festwochenendes.

1020 Kinder auf Themenwägen und in Fußgruppen Rösser – der Umzug beim Landsberger Ruethenfest ist ein besonderes Ereignis. Ausgehend vom Ausflug der Ruethenkinder mit ihren Lehrern vor die Stadt, um Ruten zu schneiden, entwickelte sich dieses Fest. Und Gruppen der Knaben und der Mädchen mit ihren Präzeptoren (Lehrern) zählen damit auch zu den ersten Gruppen des Umzugs. In bunten Kleidern geben Mädchen auf dem Blumenwagen den Frühling wieder und auf dem Rosenwagen zeigen sie in rosafarbenen Kleidern die Königin der Blumen. Gewissermaßen im Kontrast stehen dazu die Buben der vier Soldaten- und Söldnergruppen mit ihren Lanzen und Kriegsgerät, den Panduren, Schweden, Landsknechte und dem kaiserlichen Zug. Die Kinder sind mit Ernst dabei, die Panduren laufen beispielsweise immer wieder aufgefordert von ihren Anführern eine kurzes Stück Sturm.

Wo man sich als Zuschauer am Besten positioniert

Und die Landsberger gehen mit mit den Ruethenfestkindern: Dass Kinder diese Darstellungen stemmen, fasziniert Alexander Schweitzer. Die Familie Schweitzer kommt immer wieder zu dem Fest. Nach dem 16-jährigen Sohn Paul ist heuer der zehnjährige Theo als Landsknecht dran. Auch die beiden Landsbergerinnen Helga Haschka und Gisela Hicks lassen sich kein Ruethenfest entgehen. Die beiden älteren Damen haben sich am Samstag im Schatten der Stadtpfarrkirche positioniert.

Sonnenschein und dunkle Wolken

Entlang des gesamten Festzugs scharen sich die Zuschauer, der Zug startete in der Spöttinger Straße und geht über Herkomerstraße, Hauptplatz, Vorderer Anger, Hinterer Anger, Herzog-Ernst-Straße, Hauptplatz wieder zurück zum Ausgangspunkt. Wer an dieser Strecke wohnt, hatte es besonders schön und an vielen Fenstern sind die Bewohner oft auch mit Freunden zu finden, die sich die beiden Festzüge anschauen. Auf den Tribünen sitzen Zuschauer nahe am Geschehen, aber am Samstag auch in der prallen Sonne. Drei Personen erleiden einen Schwächeanfall. Am Sonntag weht dagegen ein leichter Wind und es drohen dunkle Wolken.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die malerischen Kostüme

Im Ruethenfestzug sind nicht nur Kinder in malerischen Kostümen zu bewundern, der Festzug gibt gewissermaßen einen Überblick über historische Ereignisse, die wichtig für die Stadt waren. Sowohl das Programmheft, als auch Moderator Tobias Wohlfahrt, der Vorsitzende des Ruethenfestvereins, erklären, auf welches historische Datum der jeweilige Themenwagen verweist.

Einer muss natürlich unbedingt dabei sein: Herzog Heinrich der Löwe, der als Gründer von Landsberg gilt. Es geht aber nicht nur um historische Persönlichkeiten, dargestellt wird auch die Spitalstiftung, das mächtige gotische Bayertor oder einen Kampfwagen, der an die Schrecken des 30-jährigen Krieges erinnern. In der Darstellung orientiert man sich an einem Fresko aus dem Rathaus.

Eine der wichtigen Gestalten beim Ruethenfest ist Herzog Ernst: Er verlieh 1429 der Stadt das bisherige Stadtwappen und amüsierte sich 1434 bei einer Tanzveranstaltung mit den Bürgersfrauen. Die Ankunft von Herzog Ernst und der Tanz mit den Bürgersfrauen zählen auch zu den Szenarien, die Kinder und Jugendliche während des Ruethenfests mehrfach darstellen.

Nicht nur Kinder laufen im Zug: Mehrer Musikkapellen sorgen dafür, dass im richtigen Takt maschiert wurde. Applaus bekommen auch erwachsene Darsteller: Die Fahnenschwinger aus dem italienischen Arezzo zeigen, dass sie ihrer Fahnen auch im Laufen hochwerfen und wieder fangen können.

Beklatscht werden von den Zuschauern aber auch die tierischen Beteiligten: Über 140 Rösser, vor allem mächtige Kaltblüter, die die Wägen ziehen, vervollständigen ebenso wie eine Gruppe Jagdhunde das malerische Bild des Festzugs.

Mehr über das Fest finden Sie hier: 10.000 Zuschauer verfolgen den Ruethenfestzug in Landsberg Feuer, Fahnen und Feierstimmung beim Altstadttreiben in Landsberg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren