Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Leeder: Richard Rost erzählt, wie in Leeder Bücher verbrannt wurden

Leeder
14.05.2021

Richard Rost erzählt, wie in Leeder Bücher verbrannt wurden

Richard Rost befasst sich in seinem neuen Buch mit religiöser Toleranz. Es hat starke Bezüge zu Leeder, wo er aufgewachsen ist.
Foto: Richard Rost

Plus Richard Rost schreibt einen historischen Roman. Dabei geht es um Ereignisse in der Zeit der Reformation. Leeder spielt dabei eine besondere Rolle.

Rund 20 Jahre lang hat ihn das Thema beschäftigt, er hat immer und immer wieder recherchiert und geschrieben. Nun hat Richard Rost seine Geschichte abgeschlossen. Sein zweiteiliger historischer Roman „Das Ketzerdorf“ basiert auf Ereignissen, die sich in der Zeit der Reformation in Leeder abgespielt haben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.