Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lieder einer heilen Welt

Konzert

01.12.2017

Lieder einer heilen Welt

Ela Marion berührte die Zuhörer in Erpfting mit ihrer Musik.
Bild: Grabmaier

Ela Marion singt in Erpfting und erzählt mehrsprachig ganz persönliche, episodenhafte Erlebnisse

Mit eigenen Texten und Kompositionen begeisterte die junge Münchner Jazzsängerin Ela Marion die Besucher im Gasthaus zur Sonne in Erpfting. Als Michaela Schwab, so ihr bürgerlicher Name, hatte sie am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Piano und Gesang studiert, sie beherrscht außerdem eine Reihe von unterschiedlichen Instrumenten, wie Harfe, Geige, Gitarre und hat bereits als Neunjährige mit dem Komponieren begonnen.

Nachdem im Saal kein Durchkommen mehr war, wurden für wartende Zuhörer die Fenster zur Wirtsstube geöffnet und so der Panoramablick auf die Bühne freigegeben. Sophia von der Amalfi Swing Band eröffnete mit italienischen und bayerischen Liedern den Abend, verstärkt von Andreas, der sie am Keyboard begleitete. Dort nahm Ela Marion Platz, um das erwartungsvolle Publikum in ihre traumhafte Welt der Musik zu entführen.

Nach dem raschen Wechsel zur Harfe entlockte sie ihr für dieses Instrument eher untypische Percussion-Rhythmen. Als polyphone Begleitung für ihre deutsch, englisch und französisch gesungenen Lieder nutzte sie die Harfe mit romantischen Arpeggien. „Monsieur Creativité“ erzählte von langen, nächtlichen Aktivitäten, wenn fast alles schläft und sich die Seele des Künstlers der Welt öffnet. Mit fröhlich- lebhaftem Gitarrenspiel und berührender Stimme vertraute sie dem Publikum ihren „biggest wish“ an, miteinander lachen und sich freuen zu können. „So, jetzt seid ihr dran“, ermunterte sie alle zum Mitsingen eines Refrains „di-da-du-bi-bei“, denn Singen, und sei es im Fußballstadion, wäre fantastisch für Seele und Lunge. Ein flotter Bossa nova erzählte von großen Gefühlen und der Beziehung zu „Luca“, ihrem Freund. Percussion-Unterstützung fürs Keyboard durch das Publikum mittels Klatschen wünschte sie sich zu „Dream, Dream, Dream“. Die vertraute Stimme einer guten Freundin löse bei ihr große Glücksgefühle aus und im singenden Dialog mit Sophia dachte sie an einzigartige Momente und wunderbare Begegnungen.

Gefühlvolle Songs ließen die Zuhörer teilhaben an ihrem kleinen griechischen Urlaubsglück, wo sie sich in vollkommener Freiheit dem Komponieren und Singen ihrer ganz eigenen Musik widmen könne. Ein Lullaby erklang zum Abschluss eines besonderen Konzertes, als die außergewöhnliche Sängerin ein ergreifendes Wiegenlied anstimmte: „Bring Me to Somewhere Land, Take Me by Your Hand“.

Das gerührte Publikum bat mit lang anhaltendem Applaus um eine Zugabe. Mit „das Leben ist schön, la vita è bella, life is beautiful, la vie est belle“ bedankte sie sich bei allen Unterstützern dieses einmaligen Abends. Ela Marion gelang es familiäre Atmosphäre zu einem stimmungsvollen, außergewöhnlichen Konzertabend zu schaffen und verabschiedete sich mit einer Umarmung oder einem Händedruck am Verkaufsstand von allen Zuhörern persönlich und signierte die erworbenen CDs, zu denen sie ein kleines süßes Nikolausgeschenk überreichte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren