Newsticker

Corona-Lage spitzt sich zu: Großbritannien erlässt frühe Sperrstunde für Pubs und Bars
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Manege frei für 52 kleine Artisten

09.06.2009

Manege frei für 52 kleine Artisten

Dießen (gerst) - 52 Kinder und Jugendliche konnten im Rahmen eines abwechslungsreichen Ferienprogramms letzte Woche Einblicke in das Zirkusleben erhalten und sich selbst bei einer Galavorführung als Akrobaten beweisen. Träger dieses Projekts mit dem Namen "ZirkusErlebnisFreizeit on tour" ist die Fürstenfeldbrucker Artistengruppe "Chaos speciale" in Kooperation mit dem Münchner Familienunternehmen "Circus Rio".

Ziel ist es, den Kindern einen Einblick in die Zirkuswelt und die Möglichkeit zu geben, sich in einer Galavorstellung selbst zu verwirklichen. Hierbei spielt nicht nur der Erwerb von artistischen Fähigkeiten, sondern auch die Stärkung sozialer Kompetenzen eine Rolle. Um den Überblick zu behalten und somit auch Sicherheit zu garantieren, werden die Jungakrobaten von den 15 Betreuern in verschiedene Buttongruppen eingeteilt.

Nach der Einteilung können sich die Kinder und Jugendlichen an den ersten beiden Tagen in Künsten wie etwa Clownerie, Jonglieren, Seillaufen und sogar Messerwerfen probieren. Am Abend des zweiten Tags legt dann jeder Teilnehmer fest, was er zur Galavorstellung beitragen möchte. Diese wird dann im Laufe der Woche unter der Aufsicht von erfahrenen Artisten der Gruppe "Chaos speciale" oder des "Circus Rio" fleißig eingeübt. Auf dem ganzen Gelände wird jongliert, Einrad gefahren und auf dem Drahtseil balanciert.

Auch Gemeinschaftsgefühl wichtig

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben dem Akrobatendasein möchten die Organisatoren zugleich Gemeinschaftsgefühl und Verantwortlichkeit vermitteln. "Die Teilnehmer arbeiten gemeinsam an einem Ziel: der Galavorstellung. Dadurch wird einerseits das eigene Selbstbewusstsein gestärkt, auf der anderen Seite verbessert sich die Team- und Integrationsfähigkeit jedes Einzelnen. "Nur das ganze Team gemeinsam kann die Galavorstellung erfolgreich werden lassen", sagt Moritz Kuscha, der Projektleiter.

Und erfolgreich war die Vorstellung Freitagabend auf jeden Fall: Jongleure, Einradfahrer und Schlangenmenschen sorgten für ein abwechslungsreiches Programm. Ein kurzer Musikausfall wurde vom Applaus der vielen Zuschauer überbrückt.

Sommerprogramm Vom 10. bis 13. August kommt die Zirkus-Erlebnis-Welt nach Schondorf.

Informationen gibt es unter

www.adventoura.com

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren