1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Manuela von Perfall verstarb völlig überraschend

Nachruf

10.09.2018

Manuela von Perfall verstarb völlig überraschend

Manuela von Perfall starb völlig überraschend im Alter von 66 Jahren. Hier im Bild mit ihrem Hund Viva.
Bild: Thorsten Jordan

Ihr Hundefestival in Greifenberg hatte Kultstatus. Sie liebte die Kunst und vor allem die Tiere.

Sie war lebenslustig, unglaublich kreativ und hatte eine große Liebe zu den Tieren und der Kunst. Manuela Freifrau von Perfall starb völlig überraschend im Alter von 66 Jahren. Die Beerdigung findet am Donnerstag, 13. September, ab 11 Uhr am Familiengrab an der Kirche St. Michael in Beuern statt.

Sie hatte viele Talente

Sie war Redakteurin beim Fernsehen, schrieb Kinderbücher, liebte wie ihr bereits verstorbener Mann Ali Nasseri die Kunst und das Ungewöhnliche. Manuela von Perfall hatte viele Talente, ob nun als Dekorateurin oder Autorin, und wurde immer von ihren Hunden begleitet. Die große Liebe zu den Tieren (ob nun Papagei, Zwerghühner oder Hunde) bestimmte ihr Leben mit und sorgte dafür, dass sie das Festival „hund“ in Greifenberg ins Leben rief. Dort konnte man nicht nur ungewöhnliche Accessoires für die Vierbeiner erstehen, sondern lernte viel über Rettungshunde, Jagdhunde und wie man einen Hund erzieht.

Zu Gast beim Hundefestival

Sogar Hundeprofi Martin Rütter hatte Greifenberg einen Besuch abgestattet. Wer von Perfall in ihrem Wohntrakt am Greifenberger Schloss besuchte – sie lebte im umgebauten ehemaligen Pferdestall –, der wurde immer zuerst von ihren Hunden begrüßt, ob nun Havaneser, Mops, Border Terrier oder dem West Higland White Terrier ihres Bruders. Gemütlich war es und in jeder Ecke ihrer Wohnung merkte man ihre Liebe zur Kunst.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kinderbücher schrieb sie sehr gerne

Von Perfall verband diese beiden Lieben, die zum Tier und die zur Kunst, immer in ihren Büchern, schrieb Kinderbücher und Romane. Sie studierte Psychologie, Pädagogik und Kommunikationswissenschaften in München und arbeitete schon als Redakteurin, Texterin und Lektorin. Sie schrieb Drehbücher, Krimis und Ratgeber für Hundebesitzer („Wohnen mit Hund“ und „Luxury for Dogs“). Kinderbücher machten ihr dabei am meisten Spaß. Denn hier kamen, auch bei den Lesungen auf den Festivals, die Reaktionen direkt. Die Autorin war auch Mitglied im gemeinnützigen lokalen Verein „Hund & Besuch“, der Kindern helfen soll, denen das Lesenlernen schwerfällt. Diese haben hier die Möglichkeit, Hunden vorzulesen, welche sich als sehr nachsichtige Zuhörer herausgestellt hatten.

Von Perfall nahm sich gerne Zeit für ihre Gäste und legte viel Wert auf Stil, weniger auf Luxus. Ihr Buch „Wohnen mit Hund“ gab nicht nur Einblicke in die Wohnungen bekannter und unbekannter Hundehalter, sondern war auch eine Inspiration für Bau- und Einrichtungsstile. Auch über die Kunst des Einladens hat sie geschrieben und die Leser mit Insidertipps versorgt. Von Perfall gelang es meisterhaft, Mensch und Tier zusammenzubringen. Sie war eine Gastgeberin für kleine Kulturevents, die sie in den vergangenen Jahren am Ammersee mit initiierte.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20leit62726(1).tif
Landtagswahl

Bayern nicht zubetonieren

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen