Strandbad Utting

22.04.2015

Markise ist zu hoch

Die Baukontrolle hat die neue Scherenarmmarkise im Uttinger Strandbad nachgemessen und festgestellt, dass sie etwas höher als im Plan ist.
Bild: Archiv/Stephanie Millonig

Pächter muss Tektur einreichen

Die Scherenarmmarkise im Uttinger Strandbad ist zu hoch. Pressesprecher Wolfgang Müller vom Landratsamt erläutert auf Nachfrage des Landsberger Tagblatts, dass eine Baukontrolle stattgefunden hat. Danach hält die Konstruktion in der Breite die genehmigten Maße ein, aber nicht in der Höhe. „Die Markise ist zwischen 15 und 40 Zentimeter zu hoch“, sagte Müller, die unterschiedliche Differenz ergebe sich aus einem leichten Gefälle im Gelände.

Der Bauherr und die Gemeinde wurden laut Müller darüber informiert, dass eine Abweichung vom genehmigten Bauplan in der Höhe festgestellt wurde. Der Bauherr müsse nun einen Tekturantrag mit genauen Ausführungsplänen bei der Gemeinde einreichen. Dann könne die nachträglichen Genehmigungsfähigkeit des Bauvorhabens geprüft werden. Genehmigungsbehörde ist das Landratsamt, die Gemeinde kann ihr Einvernehmen erteilen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA7285(1).tif
Landkreis Landsberg

Warum die Hilfe für den Nachwuchs immer mehr kostet

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket