Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Mit Maske macht niemandem ein Besuch im Kino Spaß

Landkreis Landsberg

01.07.2020

Mit Maske macht niemandem ein Besuch im Kino Spaß

Der Parkplatz vor dem Cineplex-Kino in Penzing wird noch länger leer bleiben. Der Betrieb startet frühestens Mitte August. Andere Kinobetreiber im Landkreis zeigen zwar schon wieder Filme, sind aber mit den Besucherzahlen längst nicht zufrieden.
Bild: Julian Leitenstorfer

Plus In Penzing bleibt das Cineplex noch länger geschlossen. Währenddessen hofft man in anderen Kinos im Landkreis Landsberg nach der Wiedereröffnung auf steigende Besucherzahlen.

Eines der großen Kinos im Landkreis Landsberg bleibt auch weiterhin geschlossen. Das haben die Betreiber des Cineplex in Penzing entschieden. Grund für die verschlossenen Türen sei, so teilt die Betreiberfamilie Rusch mit, die Verschiebung der Filme „Mulan“ und „Tenet“.

Hygienekonzepte seien längst ausgearbeitet, Ware für den Kiosk bestellt und die Mitarbeiter geschult. Allein – es fehlen die Filme. Die sollen frühestens Mitte August auf der Leinwand flimmern können. Eine Nachricht, die bei den Betreibern große Enttäuschung auslöste. „Wir haben daraufhin lange überlegt und innerhalb des Familienrats diskutiert, aber uns dann schweren Herzens für eine Verschiebung unserer Wiedereröffnung entschieden“, so Alexander Rusch.

Ab sofort gelten neue Regeln

Für den Betrieb eines Kinos wie das in Penzing, das sich im ländlichen Raum befinde, müssten die Betreiber Filme zeigen können, die das Publikum in größerer Zahl anlocke. Ohne entsprechende Besucherzahlen müssten sie sonst "jeden Tag Geld mitbringen". Das aber könne man sich nach der langen Komplettschließung schlichtweg nicht leisten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wer will schon im Kino sitzen, einen spannenden Film anschauen und dabei eine Maske tragen? Kaum jemand, spricht man mit Kinobetreibern in der Region. Denn der große Run auf die bereits geöffneten Kinos in der Region ist bislang ausgeblieben. Das könnte sich vielleicht ändern, denn für Kulturveranstaltungen gelten ab sofort die gleichen Regeln wie für Gottesdienste. Also: rein ins Kino oder Theater mit Maske; Film, Schauspiel oder Konzert genießen ohne. Diese neue Regelung gilt bayernweit seit gestern.

Nur 50 Plätze zur Verfügung

Rudolf und Klara Gilk haben sich vor gut einer Woche entschlossen, ihr Olympia-Kino in Landsberg wieder zu öffnen. „Es läuft nicht gut“, sagen die beiden gegenüber dem Landsberger Tagblatt. Selbst die 50 Plätze – von insgesamt 260 – , die für Kinobesucher zur Verfügung stehen, sind nicht voll belegt.

Gespannt haben die beiden am Dienstag die Pressekonferenz von Ministerpräsident Markus Söder verfolgt. Jetzt hoffen die beiden, dass mit dem Wegfall der Maskenpflicht in den Kinosälen die Besucherzahlen wieder steigen. Andernfalls mache es einfach keinen Spaß, ein Kino zu betreiben.

Sebastian Kremer, Marketingleiter im Kauferinger Filmpalast sagt: „Natürlich spüren wir die Unsicherheit unserer Gäste.“ Dass die Anlaufphase nicht leicht werde, das sei im Filmpalast allen bewusst. Das sei auch der Grund gewesen, weshalb man mit einem "kleinen" Programm gestartet sei." Zum einen möchten wir dadurch unser Personal sensibilisieren, zum anderen fehlt es aber auch an neuen Filmen", begründet Kremer die Programmauswahl.

Jetzt hofft man auf den Winter

Umso mehr hofft man auf einen starken Herbst und Winter. Über die jetzt bekannt gewordene Lockerung in Sachen Maskenpflicht im Rahmen von Kulturveranstaltungen freut sich Kremer. Auch wenn er der Auffassung ist, dass sich für die Besucher so viel gar nicht ändere: Denn schon davor durfte auf dem Kinosessel die Maske abgenommen werden, um Popcorn und anderes zu genießen. Nichts ändern wird sich aber für die Mitarbeiter, die müssen weiter Maske tragen.

Die Kinowelt in Dießen wird am 1. Juli wieder geöffnet.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren