1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Mosaix entführt auf „Wolke 8“

Konzert

05.04.2014

Mosaix entführt auf „Wolke 8“

Der Chor „Mosaix“ trat im Augustinum in Dießen auf.
Bild: Gisela Damek

Pop-Chor aus Rott trat im Wohnstift Augustinum in Dießen auf

Liebe, Romantik und der eher nüchterne Alltag in einer Beziehung: Das waren die Themen bei „Crazy Love auf Wolke 8“, dem Konzert des Popchors „Mosaix“ aus Rott, der im voll besetzten Theatersaal des Wohnstifts Augustinum in Dießen auftrat. Die Aufführung begann mit einem erklärenden Sketch von Hermann und Berta als altem Ehepaar: „Weißt du noch, damals...?“, fragten sie sich. Liebesbeziehungen würden auf „Wolke 7“ immer ganz leicht beginnen, auf „Wolke 8“ tauchten dann aber erste Schwierigkeiten auf. „Das ist nicht immer einfach, aber eigentlich doch ganz normal“, sagte Chorleiter Matthias Eideloth, der für Liederauswahl und Musikarrangements verantwortlich war. Und so präsentierte der Chor ein musikalisches Feuerwerk, das alle Facetten der Mann-Frau-Beziehung widerspiegelte.

Etwa in „Zeit für Afrika“, einer temperamentvollen Darbietung aus Frauensicht mit choreografischen und farbenfrohen Einlagen. Die Standpunkte der Männer wurden von den neun männlichen Ensemblemitgliedern in roten Hosenträgern vorgetragen. Der ganze Chor ließ das Publikum stimmgewaltig beim anspruchsvollen Wechselgesang „Du bist dran mit Spülen“ am Geschehen in der Küche teilhaben. Einzelne männliche Chormitglieder unterstützten während des Konzertes als Band den Schlagzeuger oder begleiteten den Chorleiter am Keyboard, an der Solo- oder Bassgitarre.

„Liebe, Schmerz und Versöhnung, wer kennt das nicht?“ sagte Alexandra Eideloth, als sie nach der Pause einen Textabschnitt aus dem Buch „Liebe Radikal“ von Veit Lindau vortrug. Mit einer anmutigen Tanzeinlage begleitete Britta Degenkolbe als ausgebildete Tänzerin dann den gefühlvollen Sologesang von Alexandra Eideloth, die auch für Text und Organisation verantwortlich war. Sie und ihr Mann Matthias sind seit rund 14 Jahren die Motoren für die mittlerweile 30-köpfige musikbegeisterte Gruppe, die sich aus Freude am Singen und Musizieren trifft.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Tanzeinlagen und Sketche

An diesem Abend trug der Chor sowohl Bekanntes aus der Popwelt wie „Hit the Road, Jack“ oder „With or Without You“ a cappella vor. Abgerundet wurde der Auftritt von „Angels“, das Matthias Eidelroth in zwei unterschiedliche Chorfassungen umgeschrieben hatte. Nach „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ wollte der Applaus kaum enden und der Chor verabschiedete sich mit einer Zugabe vom Publikum. (damg)

Für alle, die nicht dabei waren: Das Ensemble tritt mit „Crazy Love auf Wolke 8“ am Mittwoch, 30. April, noch einmal in der Tiefstollenhalle in Peißenberg auf.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20119819234(1)(1).tif
Borkenkäfer

Wenn im Wald „Schnupftabak“ gesucht wird

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen