1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Motocrossfahrer flüchtet vor der Polizei und gefährdet Fußgänger

Landsberg/Pürgen

16.05.2019

Motocrossfahrer flüchtet vor der Polizei und gefährdet Fußgänger

Maibaumdiebe und offene Gullischächte: Die Illertisser Polizei musste in der Freinacht mehrmals ausrücken.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Das erinnert an einen Actionfilm: Als die Polizei in Landsberg einen Motocrossfahrer kontrollieren will, gibt der Mann Gas. Auf seiner Flucht gefährdet er mehrere Personen.

Filmreife Verfolgungsszenen in Landsberg. Am Dienstagabend bemerkte eine Polizeistreife gegen 18.30 Uhr im Kreisverkehr Neue Bergstraße/Weilheimer Straße einen Motocrossfahrer. Bei seiner Maschine war das Kennzeichen verbotenerweise nach oben gebogen, damit man die Zulassung nicht gleich ablesen kann. Die Polizei wollte den unbekannten Fahrer anhalten. Der gab allerdings Gas, um der Kontrolle zu entgehen. Laut Polizeibericht flüchtete der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit über die Weilheimer Straße und Pössinger Straße in den Bereich Am Krachenberg, Schanzwiese und weiter in Richtung Pürgen.

In der Hochvogelstraße gefährdete er eine Spaziergängerin mit ihrem Hund. Als sich ihm ein Passant in der Bayerfeldstraße in den Weg stellte, ließ er sich davon genauso wenig aufhalten, wie durch ein quergestelltes Polizeiauto. Auch in Pürgen gelang es nicht, den Mann zu stoppen. Er wird wird so beschrieben: schlank, etwa 1,80 Meter groß, er trug eine blaue Jacke, eine Motocrossbrille zum Helm, eine dunkle Motocrosshose mit Aufschrift. (lt)

Hinweise an die Polizei Landsberg unter der Telefonnummer 08191/932-0. Weitere Personen, die gefährdet worden sein könnten, sollen sich ebenfalls melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren