Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus

Freizeit

28.01.2021

Musiker tagen online

Geschäftsführerin Anke Faasse blickt auf das Jahr 2020 zurück.

Die Stadtkapelle Landsberg geht bei der Mitgliederversammlung neue Wege

Coronabedingt fand erstmalig in der Vereinsgeschichte die Mitgliederversammlung der Stadtkapelle Landsberg online statt. Die Musiker führten Wahlen durch und ehrten verdiente Mitglieder.

Organisiert vom Beirat der Stadtkapelle trafen sich die Musiker sowie die Vertreter der Stadt, Claudia Weißbrodt (Leiterin Kulturbüro), Tina Hemmer (Mitarbeiterin Kulturbüro) und Axel Flörke (Kulturreferent der Stadt) online. Eingangs erwähnte Geschäftsführerin Anke Faasse in ihrem Geschäftsbericht, dass trotz eines Jahrs voller Absagen und wenig Probenbetriebs auch schöne Auftritte in Erinnerung blieben. So gestaltete die Stadtkapelle spontan zwei Serenaden in Landsberger Senioreneinrichtungen, um gerade den von der Pandemie besonders betroffenen Heimbewohnern eine Freude zu machen. Dabei lobte Dirigentin Daniela Sparrer die gute Besetzung bei den Auftritten und freute sich über gut besuchte Proben. Ebenso wie die Geschäftsführerin hofft auch sie auf mehr Normalität, wieder mehr Musik und schöne Auftritte.

Karin Rieger wurde als Schriftführerin wiedergewählt, Daniela Sparrer, ebenfalls einstimmig, als Dirigentin im Amt bestätigt. Da sie sich über Nachwuchs freuen darf, wurde sie in die Babypause verabschiedet. Vertreten als Dirigentin wird sie in der Zwischenzeit von Markus Forstner.

Zudem konnten – wie bereits in den Jahren zuvor – einige Ehrungen bei der Versammlung vorgenommen werden. Ausgezeichnet wurden Katharina Kannheiser mit der Ehrennadel des Musikbunds von Ober- und Niederbayern für 15 Jahre Mitgliedschaft sowie Stephan Baron und Christian Ziegler mit der Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Verdienste in der Blasmusik. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren