Newsticker

Corona-Krise: UN-Klimakonferenz wird verschoben
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Muss Reichlings Dirigent im Dirndl auf die Bühne?

Reichling

21.08.2019

Muss Reichlings Dirigent im Dirndl auf die Bühne?

Reichlings Dirigent Lars Scharding (links) hat gewettet, dass er innerhalb von eineinhalb Jahren 25 Kilogramm abnimmt.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Lars Scharding hat gewettet, dass er bis zum Bezirksmusikfest 25 Kilogramm abnimmt, sonst muss er ein Kleid tragen. Dem LT hat er die Geschichte dazu erzählt.

Nein, nach einem Dirndl hat sich Lars Scharding, Dirigent des Musikvereins Reichling, bislang noch nicht umgeschaut. Das wird er aber möglicherweise demnächst tun müssen, falls er die Wette mit der Vereinsvorsitzenden Kathrin Bleicher verliert. Schafft er es nicht bis zum Bezirksmusikfest – das vom 12. bis 16. September in Reichling stattfindet – 25 Kilogramm abzunehmen, muss er im Dirndl auf die Bühne. Weniger als 100 Kilogramm sollen es am Stichtag sein.

Die Idee kam auf der Generalversammlung des Musikvereins Anfang 2018 auf. „Ich habe die Gewichtsreduzierung selber ins Gespräch gebracht. Man muss sich doch Ziele setzen.“ Ausgangspunkt war, dass sich der Vater von sieben Kindern erinnerte, dass er im Jahr 2009, als das Musikfest für den Bezirk Lech-Ammersee auch in Reichling stattfand, weniger als 100 Kilogramm wog. Da wollte er wieder hin. Der Wetteinsatz kam erst später dazu. Domenik Metsch, der sich auch um die Internetseite des Vereins kümmert, regte das an.

Er hat eine eigene Rubrik auf der Internetseite

„Es hieß, dass das Ganze ohne einen Einsatz sinnlos sei und ich habe mich darauf eingelassen“, so Scharding. Auf der Internetseite des Musikvereins ist ihm eine eigene Rubrik gewidmet, der „LARS ’O’ MAT“. Da kann jeder nachlesen, wie es mit dem Vorhaben Schardings vorangeht und ein Diagramm zeigt seine Gewichtsentwicklung zwischen Januar 2018 und Mai 2019. Er habe auch nicht versucht, das Dirndl wegzudiskutieren und eine alternative Aufgabe zu bekommen, erinnert sich der 44-Jährige. „Ich war mir total sicher, dass ich es schaffe, und habe keinen Grund dafür gesehen.“

Muss Reichlings Dirigent im Dirndl auf die Bühne?

Fitnessstudio und Umstellung der Ernährung zeigen Wirkung

Anfangs sah es auch ganz gut aus. Scharding ging regelmäßig ins Fitnessstudio und stellte die Ernährung um. „Das hat im Winter super funktioniert und auch die Fastenzeit heuer hat dazu beigetragen, dass es in die richtige Richtung ging. In der Zeit habe ich 15 Kilogramm abgenommen und war noch sicher, dass es klappt.“

Sogar der Verein unterstützte ihn, berichtet die Vorsitzende Bleicher. „Bei der Jahresversammlung bekommt er eigentlich immer einen reichhaltigen Präsentkorb. Heuer haben wir Obst und Gemüse hineingepackt.“ Bleicher räumt ein, dass sie „Zweifel“ hat, dass die Waage am Ende tatsächlich 25 Kilogramm weniger anzeigt. „Jeder weiß doch, wie schwer es ist, fünf Kilogramm abzunehmen. Ein halber Zentner ist noch mal eine ganz andere Dimension, auch wenn wir ihm den Erfolg alle wünschen.“ Und Lob gibt es auch gleich noch von der Vorsitzenden. „Es ist doch toll, wenn alle im Verein Spaß haben und einer sich für so eine Aktion nicht zu schade ist. Es zeigt, dass das Miteinander bei uns passt.“

Es wird schwer, das Ziel zu erreichen

Wie weit er von dem Ziel noch entfernt ist, will Scharding nicht verraten. „Es wird aber eng. Ich habe es im Sommer etwas schleifen lassen. Mit den Vorbereitungen des Festes und der Arbeit war einfach sehr viel zu tun“, sagt der Bundespolizist. Ein kleines bisschen Hoffnung habe er aber noch, betont er auf Nachfrage. Der gebürtige Unterfranke ist seit 25 Jahren Dirigent, 19 davon in Reichling.

Leichter wird es in den kommenden Tagen für ihn allerdings nicht, sein Ziel doch noch zu erreichen. Lars Scharding macht mit seiner Frau Martina – die sich selbst auch an der Abnehmaktion beteiligt – und fünf seiner sieben Kinder ausgerechnet im Land von Pizza und Pasta Urlaub. Es geht auf die Insel Sizilien. Zum Zeltaufbau für das Bezirksmusikfest werden die Schardings wieder in Reichling zurück sein. Dann packt der Dirigent kräftig mit an und schafft es vielleicht doch noch.

Er muss im Festzelt auf die Waage

Das finale Wiegen findet am 16. September während der Feierabendchallenge für Vereine und Betriebe im Festzelt statt. Dann wird sich zeigen, ob Scharding, der auch Gemeinderat ist und im kommenden Jahr Bürgermeister von Reichling werden möchte, in ein Dirndl schlüpfen muss. Sollte es dazu kommen, will er sich das Kleid leihen. Es wäre übrigens nicht das erste Mal, dass der 1,90 Meter große Dirigent ein Dirndl anhat, verrät er dem LT. „Ich bin so vor einigen Jahren schon mal beim Fasching in Hofstetten gewesen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren