Newsticker

Steigende Infektionszahlen: EU-Einreiseverbot für Serbien und Montenegro
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Nach Fahndung: Polizei ermittelt dreisten Gelddieb

Schondorf

15.05.2020

Nach Fahndung: Polizei ermittelt dreisten Gelddieb

Geldscheine werden an einem Geldautomaten abgehoben.
Bild: Holger Hollemann/dpa

In der Sparkasse in Schondorf lässt ein Mann 2000 Euro im Geldautomaten liegen. Ein Unbekannter greift zu.

Die Dießener Polizei hat dank einer Öffentlichkeitsfahndung einen dreisten Fall von Gelddiebstahl gelöst. Mehrere Zeugen identifizierten einen Mann auf den Bildern der Überwachungskamera, der 2000 Euro aus einem Geldautomaten genommen hatte, die ein anderer Kunde dort zuvor vergessen hatte.

Wie die Polizei meldet, hatte der Gesuchte am Montag, 24. Februar, um kurz nach 12 Uhr die Sparkasse in Schondorf betreten, um dort offensichtlich am Geldausgabeautomaten Geld abzuheben. Das Geldfach des Automaten stand aber bereits offen. Darin befanden sich 2000 Euro, die der vorherige Kunde versehentlich stecken gelassen hatte.

Die Kunden begegneten sich sogar

Diesem Kunden war der Mann zuvor beim Betreten der Bank noch im Vorraum begegnet, so die Polizei. Doch anstatt den Kunden auf seine Vergesslichkeit aufmerksam zu machen, zog er das Geld aus dem Schacht, steckte es ein und verschwand.

Der Polizei Dießen lagen erst jetzt die Bilder der Überwachungskamera vor. Damit wandte sie sich an die Bevölkerung und hatte Erfolg. Mehrere Zeugen sahen das Foto im Internet und erkannten den Mann, teilt Polizeihauptkommissar Boris Netschajew von der Dießener Polizei mit. Mittlerweile habe der Mann seine Tat auch gestanden. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren