1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Nach Krisensitzung im Rathaus: Märkte kehren in die Innenstadt zurück

Landsberg

17.06.2019

Nach Krisensitzung im Rathaus: Märkte kehren in die Innenstadt zurück

jor155.jpg
3 Bilder
Diese triste Bild soll es nicht mehr geben. Die Landsberger Märkte sollen ab Mittwoch wieder in der Innenstadt stattfinden.
Bild: Thorsten Jordan

Der Landsberger OB Mathias Neuner ist aus dem Urlaub zurück und hat zwei Themen auf der Agenda. Die Märkte werden wieder verlegt.

Der Landsberger Oberbürgermeister Mathias Neuner ist aus dem Urlaub zurück und hat heute gleich zwei wichtige Themen auf der Agenda. „Wir reden über die Situation an der Pössinger Straße. Hier muss, wenn Unwetter drohen, etwas getan werden.“ Eine Schlammlawine hatte beim Starkregen am Samstagabend mehrere Keller verwüstet. Dort gebe es an der Ecke Bayerfeld-/Pössinger Straße zwar einen Entlastungskanal, der aber durch die Wassermassen verschlammt gewesen sei. „Das wird jetzt natürlich beseitigt“, so Neuner. Er verweist darauf, dass die Schächte in diesem Bereich regelmäßig gewartet werden.

Mehr zum Thema finden Sie hier:
Schlammlawine walzt durch Landsberg

Hochwassereinsatz: Vielen Dank an die Helfer

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Über die Bewirtschaftung des abschüssigen Geländes wolle man mit den Landwirten reden. „Vielleicht muss man dort etwas anderes anbauen, das die Erde besser hält.“

Auch die Märkte sind Bestandteil der Sitzung

Auch die Verlagerung der Wochenmärkte wird diskutiert. „Ein wichtiges Thema. Der derzeitige Platz an der Waitzinger Wiese passt nicht“, so Neuner. „Damit bin ich nicht glücklich." Der Wochenmarkt und der Bauernmarkt werden zurück in die Stadt verlegt - in die Ludwigstraße und an den Hellmairplatz. Die Regelung soll ab Mittwoch gelten. Offen ist noch, was an den Hauptwochenenden des Ruethenfestes passiert.

Die Berichte zum Wochenmarkt: Landsberger Wochenmarkt: Wieder in die Stadt zurück? Es ist Markt – und fast keiner kommt auf die Waitzinger Wiese

Wie Oberbürgermeister Mathias Neuner seine Entscheidung genau begründet und was Einzelhändler aus der Stadt zur Rückkehr der Märkte sagen, lesen Sie in unserer Printausgabe.

Unser Kommentar zum Thema: Wochenmarkt: Der Oberbürgermeister hat schnell reagiert

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.06.2019

Zu der Schlammlawine: Wie Sie in dem Artikel schreiben, ist die Ecke Bayerfeldstraße/Pössinger Straße und vor allem das Ende der Pössinger Straße in Richtung Campingplatz seit Jahren ein kritischer Bereich bei Regen. Das Wasser staute sich schon immer bei Regen und Gewitter, vor allem am Ortsende am Feldrand. Die regelmäßige Wartung der Schächte hat die Situation hier deutlich entspannt Aber jetzt, seit der Feldweg in Richtung Campingplatz zugeteert wurde, steht das Wasser bei jedem Regen. Es war abzusehen, dass hier bei einem Starkregen etwas passieren würde. Den Landwirten hier jetzt einen anderen Anbau zu empfehlen ist geradezu lächerlich. Wir sollten mal darüber nachdenken, was eine ständig zunehmende Versiegelung unserer Böden nach sich zieht. Auf dem geteerten Weg kann man übrigens kaum noch laufen, weil verbotenerweise ständig Motorräder, Autos und Wohnwagen fahren. Aber vielleicht empfiehlt man den Spaziergängern, in Zukunft einfach andere Wege zu nutzen.
Anja Wetzel

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren