Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Neue Buslinie: Die Firmen müssen mitmachen

Neue Buslinie: Die Firmen müssen mitmachen

Kommentar Von Thomas Wunder
27.11.2020

Plus Für die neue Buslinie in den Landsberger Frauenwald startet der Probebetrieb. Wie LT-Redakteur Thomas Wunder das Angebot beurteilt.

Es war ein langer Weg zur Buslinie in den Landsberger Frauenwald. Jetzt startet ein Probebetrieb, der zeigen soll, wie der öffentliche Nahverkehr von den in dem Gewerbegebiet Beschäftigten angenommen wird. Die Taktung wurde so flexibel wie möglich gestaltet, schließlich wird in einigen Firmen auch im Schichtbetrieb gearbeitet. Die bisherigen Erfahrungen zeigen aber, dass viele bei der Fahrt zur Arbeit auf das Auto setzen. Doch das sollte kein Hindernis für einen Probebetrieb sein – auch nicht, dass in Corona-Zeiten vielleicht weniger Bus fahren.

Das Beispiel sollte Schule machen

Wichtig ist jetzt, dass die Firmen für das Angebot werben und ihren Mitarbeitern attraktive Angebote machen. Das Edeka-Logistikzentrum hat bereits Jobtickets erworben, andere sollten das auch. Denn nur so wird die neue Buslinie auch angenommen. Nur so kann der Individualverkehr in Landsberg reduziert werden. Das Beispiel Frauenwald sollte Schule machen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren