Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

28.07.2010

Nur wenige Teilnehmer

Hier stürzen sich die Triathlon-Teilnehmer in die braun-goldenen Fluten des Engelsrieder Sees. Foto: Susanne Schmidt-Tesch
Bild: Susanne Schmidt-Tesch

Rott Trotz des idealen Wetters - es war kühl, aber meistens sonnig - traten nur wenige Freizeitsportler beim Mini-Triathlon der Wasserwacht Rott am Engelsrieder See an. 90 Meter Schwimmen, 2,6 Kilometer Radfahren und 600 Meter Laufen absolvierten zwei Kinder (zwölf und acht Jahre) und drei Kinderteams. Die Schülergruppe Lena Stüber (9 Jahre), Vali Stüber (13) und Michael Rupp (7) waren mit 14:47 Minuten die Besten.

Die Erwachsenen hatten eine Strecke von 400 Meter Schwimmen, 13 Kilometer auf dem Rad und etwa vier Kilometer Laufen zu bewältigen. Vier Männer, eine Frau, ein Team und eine Jugendmannschaft gingen an den Start. Wie im vergangenen Jahr war Wolfgang Rauch mit 51:48 Minuten der Schnellste. Seine persönliche Bestzeit hatte er damit um rund drei Minuten verbessert. Auch Daniel Schmid aus Reichling und Peter Schwarz aus Weilheim schafften die Strecken jeweils unter einer Stunde. Nicht ganz einfach war in diesem Jahr die Genehmigung der Radstrecke, berichtete Joachim Mahn, der Vorsitzende der Wasserwacht-Ortsgruppe Rott. Seit diesem Jahr müssen seinen Angaben nach auch Kleinveranstalter Strecken auf öffentlichen Straßen während des Radfahrens komplett für den Verkehr sperren. (sst)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren