1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. OB-Wahl in Landsberg: Grüne unter Handlungsdruck

OB-Wahl in Landsberg: Grüne unter Handlungsdruck

Modlinger.jpg
Kommentar Von Gerald Modlinger
16.05.2019

Die Landsberger Grünen wollen einen Kandidaten stellen. LT-Redakteur Gerald Mödlinger spekuliert, wer es sein könnte.

Die Ankündigung der Grünen, auch einen Oberbürgermeisterkandidaten aufzustellen, ist keine große Überraschung. Angesichts des gestiegenen Wählerzuspruchs – in Landsberg waren die Grünen zuletzt der CSU dicht auf den Fersen, in einigen Gemeinden im Landkreis bereits stärkste Partei – wächst auch der Erwartungsdruck der Wählerschaft, eine Alternative zu Amtsinhaber Mathias Neuner ( CSU) aufzubieten.

Man kann gut miteinander

Spannender wird die Frage, wer nun dieser Kandidat oder diese Kandidatin sein wird. Haben die Grünen einen attraktiven politischen Quereinsteiger? Bei der Mitgliederversammlung war ein solcher nicht unbedingt erkennbar. So könnte es auf einen Stadtrat hinauslaufen. Nur, so besonders als Gegenpart von Mathias Neuner hat sich keiner der sechs grünen Stadträte profiliert. Man hatte eher den Eindruck, dass man es ganz gut miteinander kann.

Mehr zum Thema: Die Landsberger Grünen kündigen einen OB-Kandidaten an

Drei Stadträte im richtigen Alter hätten die Grünen. Läuft es wieder auf einen Hartmann hinaus? Auf Moritz Hartmann, den Bruder des Zweitplatzierten bei der Stichwahl 2012? Im Ortsverband, das zeigte die Mitgliederversammlung, nimmt der 42-Jährige die Zügel in die Hand. Henrik Lüßmann dagegen ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Zieht er sich zurück oder macht er sich frei für eine neue Aufgabe?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren