1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Porträt: Singen ist Solitaire Bachhubers Passion

Landsberg

20.11.2019

Porträt: Singen ist Solitaire Bachhubers Passion

Die Landsberger Sängerin Solitaire Bachhuber erhält einen der Kulturförderpreise 2019 des Landkreises Landsberg.
Bild: Devica Russ

Plus Solitaire Bachhuber hat sich schon früh dem Gesang verschrieben. Mittlerweile studiert die junge Frau in Salzburg. Der Landkreis Landsberg zeichnet sie jetzt mit dem Kulturförderpreis aus.

In Solitaire Bachhubers Lebenslauf findet sich der Vermerk „Karatetraining mit Turniervorbereitung“. Das ist aber schon sehr lang her und es ist so gut wie die einzige Freizeitbeschäftigung, die nicht in ursächlichem Zusammenhang steht mit allem, was irgendwie musikalisch ist oder mit Musik zu tun hat. Die Karategeschichte blieb irgendwann auf der Strecke. Musste sie auch, denn Solitaire, die als zarte Dreijährige bereits musikalische Früherziehung genoss, wandte sich mehr und mehr der klingenden Kunst zu. Heute ist die mittlerweile 19-Jährige auf dem besten Weg, ihre flammende Begeisterung für die Musik beruflich auszukosten. Der Kulturbeirat des Landkreises Landsberg erkennt dies an und verleiht Solitaire Bachhuber für ihr Können in der Kategorie Gesang einen der drei Kulturförderpreise 2019.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Reisen führten sie nach Übersee und China

Die in Landsberg geborene und in Unterdießen aufgewachsene Solitaire war schon sehr früh ein zumindest für sein Alter weitgereistes Kind. Musikalische Früherziehung und Akkordeonunterricht in Buchloe, Klavierunterricht in Schondorf, Singklassen und einige weitere Chöre, dazu Sologesangs-, Klavier-, Fagott- und Ballettunterricht in Landsberg, Kinderband in Denklingen, Musicalproduktionen in Erpfting – ging da überhaupt noch Schule? Aber klar, und auch da ging es für Solitaire viel um Musik. Natürlich verstärkte sie diverse Schulchöre mit ihrer Sopranstimme, übernahm Solopartien und suchte weitere Herausforderungen bei überregionalen Chorprojekten. Damit erweiterte sich nicht nur der musikalische, sondern auch der geografische Horizont der jungen Musikerin. Sie bewegte sich nicht mehr nur innerhalb der Landkreisgrenzen. Fahrten und Reisen mit diversen Chören führten Solitaire Bachhuber durch ganz Bayern, in europäische Nachbarländer und bis nach China und Übersee. Seit zwei Jahren widmet sie sich ganz der Musik, studiert in Salzburg mit wachsender Begeisterung Gesang bei Professor Andreas Macco.

Austauschsemester in Russland

Über den jetzt zugesprochenen Kulturförderpreis sagt Solitaire Bachhuber: „Ich fühle mich geehrt, dass ich für diesen Preis vorgeschlagen und er mir zugesprochen wurde.“ Besonders schön ist für sie, dass ihre Passion des Auszeichnens würdig ist. „Ich sehe das als Wertschätzung an gegenüber meinem Tun, das ich so liebe.“ Letzteres ist Singen, dafür übt sie täglich, trainiert Stimme und Atmung, absolviert zusätzlich zum Studium Meisterkurse bei unterschiedlichen Gesangspädagogen und pflegt eine ganze Reihe an Projekten. Diese sind hauptsächlich chorischer Art, Bachhuber berichtet aber auch von Solopartien bei Klassen- und Liederabenden sowie Wettbewerben. Im Herbst 2020 soll ein Austauschsemester in Russland folgen. Die kleine Finanzspritze vom Kulturförderpreis komme da gerade recht, meint die junge Sängerin und schmunzelt. Schließlich habe sie dafür viele Extrakosten zu stemmen. Und bis zu dem angestrebten Leben als freischaffende Künstlerin ist noch eine Weile hin.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der Preisverleihung am Samstag, 30. November, um 19.30 Uhr im Stadttheater wird Solitaire Bachhuber die Gäste mit Arien aus Undine (Lortzing) und Freischütz (Weber), einem Duett aus Don Giovanni (Mozart) sowie einem Kunstlied von Brahms unterhalten.

Das sind die diesjährigen Kulturpreisträger: Die Landsberger Kulturförderpreisträger stehen fest

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren