1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Prittrichinger Akrobaten am Brandenburger Tor

Landkreis Landsberg

23.06.2017

Prittrichinger Akrobaten am Brandenburger Tor

192428TC1X3296(1).jpg
2 Bilder
Sie machten eine gute Figur am Brandenburger Tor – die Akrobatengruppe des TV Prittriching bei der Eröffnung des Deutschen Turnfests in Berlin. Beim Umzug waren die Burchinger Teilnehmer (insgesamt 74) eine von vielen Gruppen von rund 50000 Besuchern.
Bild: Torsten Conrad

Rund 150 Sportler aus acht Landkreis-Vereinen sind in Berlin bei der größten Breitensportveranstaltung der Welt am Start.

80000 aktive Teilnehmer aus 3200 Vereinen bestritten eine Woche lang Wettkämpfe alleine oder in Gruppen in 24 Sportarten, besuchten unzählige sportliche Vorführungen und Workshops und verspeisten allein zum Frühstück in den Schulen (Gemeinschaftsunterkünfte) zusammen 375000 Schrippen (Semmeln) und zehn Tonnen Müsli. Mit dabei beim Deutschen Turnfest in Berlin, das größte Breiten- und Spitzensport-Ereignis der Welt, waren auch rund 150 Teilnehmer aus sieben Landkreisvereinen – zum Teil mit sehr guten Leistungen (siehe Ergebnisse).

Turner jeden Alters aus fünf Vereinen (MTV Dießen, FSV Eching, VfL Kaufering, TV Prittriching, FC Weil) waren in der Thüringenschule im Bezirk Marzahn im Nordosten der Millionenmetropole untergebracht. Der TVP stellte mit 74 Sportlern sogar eine der größten Beteiligungen aller teilnehmenden Vereine. Die Burchinger sind seit fast sieben Jahrzehnten bei den Deutschen Turnfesten, die in der Regel alle vier Jahre in wechselnden Städten stattfinden. Bestes Beispiel dafür ist Vereinsvorsitzender Hartl Westermeier – Berlin war schon sein zwölftes Turnfest in Folge seit 1973 (Stuttgart): „Einfach immer ein tolles Erlebnis.“

 Im Wahlwettkampf der Altersklasse (60-64) landete der diesmal älteste Prittrichinger Teilnehmer immerhin auf Platz zwölf. Sehr weit vorn platzierten sich aber auch andere Burchinger Turner. Claudius Hirner wurde in seinem Wettkampf (45-49) 9. unter weit über 100 Teilnehmern. Christian Steinbrecher landete in seiner Altersklasse (40-44) ebenfalls auf diesem Platz. Sehr weit vorn auf Platz 30 bei einem großen Teilnehmerfeld (über 150 Starter) lag Jakob Riedmüller (Altersklasse 20-24).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Sportangebot war sehr groß

Zwei Sportlerinnen des TV Prittriching hatten sich sogar für deutsche Meisterschaften qualifiziert, die im Rahmen des Turnfestes stattfanden. Martina Hierle trat im Jahn-Neunkampf an. Das sind neun verschiedene Disziplinen – je drei aus den Sportarten Turnen, Leichtathletik und Schwimmen. In einem sehr guten Wettkampf an einem Tag wurde sie 8. in ihrer Altersklasse (30+). Ida Schubert erreichte im Jahn-Sechskampf, je zwei Disziplinen aus den drei Sportarten, in der Jugendklasse (16-17) Platz 20. Am Start waren für Prittriching auch eine Reihe von Teams, die an Orientierungslauf-Wettbewerben, einem Beach-Völkerball- und einem Volleyball-Turnier teilnahmen. Keinen Wettkampf hatte die Akrobaten-Gruppe des TVP, doch mit zwei Showvorführungen auf großen Bühnen an der Festmeile direkt vor dem Brandenburger Tor und im Berliner Messezentrum begeisterte die Truppe unter Leitung von Theresa Schäfer das Publikum in der Hauptstadt.

Premiere für den FC Weil

Zum allerersten mal war eine Gruppe des FC Weil bei einem Turnfest dabei. Zwei der 29 Teilnehmerinnen starteten beim Turn- Wahlwettkampf. Die anderen Mädchen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren nahmen in zwei Gruppen am DTB-Fun-Dance-Wettbewerb teil. Sie durften auf professioneller Bühne im Sommergarten der Messe auftreten. Übungsleiteirin Kerstin Förstle war begeistert: „Neben all den sportlichen Erfahrungen und Eindrücken haben wir eine große Portion Spaß, neue Freunde und viel Gemeinschaftssinn im Herzen mit nach Hause gebracht.“

Ebenfalls mit gleich rund 30 Turnerinnen und Betreuern war der MTV Dießen beim Turnfest. Die Mädchen starteten in Wahlwettkämpfen und stellten dazu eine TGW-Gruppe. Beim Turngruppenwettstreit müssen vier Wettkämpfe aus acht Disziplinen (Gruppenturnen Boden, Gruppentanz, Gymnastik, Singen, Medizinballwurf, Orientierungslauf, Laufstaffel, Schwimmstaffel) ausgewählt werden.

Die Veranstalter vom Deutschen Turnbund waren in ihrer Bilanz sehr zufrieden: 325.500 Besucher bei Eröffnung, großen Gala-Verstaltungen und Mitmach-Angeboten, 305.000 Besucher auf der Messe Berlin und 195.000 Teilnehmer an den Rahmen-Angeboten unter dem Motto „Wie bunt ist das denn“. Das seien Zahlen, die nicht bei jedem Turnfest erreicht werden können. 150.000 Berliner und ihre Gäste hatten die Mitmachangebote trotz nicht immer guten Wetters am Brandenburger Tor angenommen. Nächster Ausrichter ist Leipzig im Jahr 2021. Die sächsische Metropole war in der Vergangenheit in verschiedenen Gesellschaftordnungen bereits zwölf mal Gastgeber von Turnfesten.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
LT-4365.jpg
Landsberg

Jürgen Farenholtz verlässt das Snowdance-Filmfestival

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket