Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Projekt: „Randerscheinungen“ werden ein Verein

Projekt
11.06.2014

„Randerscheinungen“ werden ein Verein

Judith Huber, Dr. Regina Kläger, Julian Pietsch, Maximilian Huber, Christine Wachsmuth, Juanne Schluifelder und Roswitha Friedrichsdorf (von links) haben den Verein „Randerscheinungen“ gegründet. Der Verein hat die Aufgabe der Integration und Thematisierung von Randgruppen.

Förderung von Kunst und Kultur

Nach dem gleichnamigen Theaterstück „Randerscheinungen“ beschlossen Maximilian Huber und Julian Pietsch, einen Verein zu gründen. Dr. Regina Kläger, Juanne Schluifelder, Roswitha Friedrichsdorf, Christine Wachsmuth, Judith Huber und die beiden jungen Männer kamen zusammen und gründeten „Projekt Randerscheinungen“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.