Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Prozess-Schwänzer nun hinter Gittern

Justiz

19.01.2019

Prozess-Schwänzer nun hinter Gittern

Mittlerweile im Gefängnis ist der 80-Jährige, der seinen Prozess in Landsberg schwänzte.

Polizeistreife greift 80-jährigen Rollstuhlfahrer auf der Straße auf

Der 80-jährige Mann, der am 8. Januar nicht zu einer Verhandlung vor dem Landsberger Amtsgericht erschienen ist, sitzt hinter Gittern. Das hat jetzt das Amtsgericht mitgeteilt. Die Justiz hat für Donnerstag einen neuen Verhandlungstermin anberaumt.

Der Mann wurde bereits am Mittwoch festgenommen – offenbar ziemlich unspektakulär, wie von der Polizeiinspektion Landsberg zu erfahren war. Eine Streife hatte den polizeilich bekannten Mann bemerkt, als er mit seinem Rollstuhl auf der Straße unterwegs war.

Der 80-Jährige war für den 8. Januar zu einer Verhandlung geladen worden. Der Tatvorwurf: Er sei mit seinem Krankenfahrstuhl im September 2017 mitten auf der Straße gefahren und habe einen Hund an der Leine geführt. Dadurch habe er zwei Autofahrer genötigt, die nicht an ihm vorbeifahren konnten. Bei einem anschließenden Streit soll der Angeklagte eine Frau beleidigt und mit seinem Rollstuhl gegen deren Schienbeine gefahren sein.

Doch der Angeklagte erschien nicht zum Prozess. Kurz vor dem Verhandlungsbeginn teilte er mit, er stecke mit seinem Rollstuhl am Lech im Schnee fest und der Akku sei leer. Eine Suchaktion der Polizei blieb ohne Ergebnis. Als die Polizei zur Wohnung des Mannes geschickt wurde, fanden die Beamten dort einen seiner beiden Rollstühle vor dem Haus. Wo der Mann selbst war, blieb unklar. Auf eine zwangsweise Öffnung der Wohnung verzichtete die Polizei. Das Gericht verlangte daraufhin, einen ohnehin vorliegenden offenen Haftbefehl gegen den Mann zu vollziehen. (ger)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren