Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Richtig Küssen mit den sieben Zwergen

Bühne

16.02.2015

Richtig Küssen mit den sieben Zwergen

„Das Märchenkartell“ hieß das Stück, das die Theaterspieler der Fuchstaler Mittelschule aufführten.
Bild: Hoehne

Die Theatergruppe der Mittelschule Fuchstal führt „Das Märchenkartell“ auf

Ein recht anspruchsvolles Stück boten die Theaterspieler der Fuchstaler Mittelschule in den Tagen vor den Faschingsferien dar. „Das Märchenkartell“ von Elisabeth Dünzl mischt Elemente aus klassischen Märchen mit heutigen gesellschaftlichen Erscheinungen. Die 16 Mitspieler setzten, unterstützt von ihrem Technikteam, diese originelle und abwechslungsreiche Parodie gekonnt auf der Bühne der Fuchstalhalle in Szene.

Nachdem Schneewittchen nach dem Biss in den Apfel ins Koma fällt, entwickeln die sieben Zwerge eine geniale Geschäftsidee. Denn nur der „perfekte Kuss“ kann die schöne Königstochter retten. Sie vermarkten zusammen mit der raffinierten Unternehmensberatung „McRumpel&Stiehlt’s“ die Kussversuche der angereisten Männer. Bald bieten die cleveren Geschäftsleute auch „Kuss-Workshops“ zum Erlernen der perfekten Technik an.

Parallel dazu entwickelt sich die Geschichte von Aschenputtel, das eines Tages kurzerhand in das fremde Märchen wechselt. Denn sie ist der schlechten Behandlung in seinem Haushalt überdrüssig und nachdem es das Stellenangebot der Zwerge entdeckt hat, übernimmt es die Aufgabe von Schneewittchen als Haushaltshilfe im Zwergenland.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Schlussszene schafft es der verkrachte Prinz Harro, bereits geschieden von Dornröschen und Rapunzel, das schlafende Schneewittchen wach zu küssen. In seinem Schlepptau entdeckt Prinz Leonhart sein Aschenputtel. Da beide Prinzen beim Buchmacher zuvor auf das glückliche Ende gewettet haben, können sie nun steinreich Doppelhochzeit feiern. Mit großem Engagement hatten die Fuchstaler Theaterspieler Kulissen und Kostüme für ihr Stück vorbereitet.

Quasi im Vorprogramm trat die sechste Ganztagsklasse mit einem Beitrag auf. Dabei ging es um die Wahl der perfekten Schuluniform. Die Jury, der unter anderem „Heidi Klum“ angehörte, fand jedoch nur wenig Gefallen an den Entwürfen angefangen vom Taucheranzug bis zum Engelchenkostüm, um Lehrer mild zu stimmen. (hoe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren