1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Schloss Kaltenberg ist jetzt in Händen der Schotten

Kaltenberg

01.08.2019

Schloss Kaltenberg ist jetzt in Händen der Schotten

Mit großer Begeisterung waren bei der Premiere der Highland Games im vergangenen Jahr Teilnehmer wie auch Besucher bei der Sache.
2 Bilder
Mit großer Begeisterung waren bei der Premiere der Highland Games im vergangenen Jahr Teilnehmer wie auch Besucher bei der Sache.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

„Deutschland Tattoo“ bringt schottische Klänge nach Schloss Kaltenberg. Zuvor messen sich Teams bei den Highland Games auch im Baum- und Steinwerfen.

Es war ein Versuch und eine Premiere im vergangenen Jahr. Kurz nach dem mittelalterlichen Ritterturnier wurde Schloss Kaltenberg in die Hände von Marching Bands mit militärischer und symphonischer Blasmusik mit Dudelsäcken zu übergeben. Der Versuch war für die Veranstalter derart erfolgreich, dass auch heuer wieder das „Deutschland Tattoo – Royal Music Show“ und zuvor die „Deutschland Highland Games“ am Samstag, 3. August, auf Schloss Kaltenberg gastieren werden.

Die Ritter sind weg, jetzt kommen die Dudelsackspieler und Trommler

Dabei gehören die Highland Games eigentlich „nur“ zum Rahmenprogramm der abendlichen Musikveranstaltung in der großen Schloss-Arena. Bereits ab 13.30 Uhr locken für heimische Ohren ungewohnt klingende Wettbewerbe nach Kaltenberg. Verschiedene Damen- und Herrenmannschaften aus ganz Bayern werden sich dabei unter anderem im „Caber Toss“, dem Baumstammüberschlag oder dem Weight for Height, dem Gewichthochwerfen, messen. Auch das beim Publikum beliebte Tauziehen ist geplant, wobei dessen Zustandekommen von der Zahl der Teams und natürlich dem Wetter abhängig sein wird.

Vom Wetter relativ unbeeinflusst kann dann ab 20 Uhr das große „königliche Tattoo“ in der Schlossarena beginnen. Dort, wo sich noch am vergangenen Wochenende der Schwarze Ritter und seine Kumpanen mit Schwertern und Lanzen ihren düsteren Zielen nachgingen, werden unter dem Kommando von Major Jason Griffiths und Captain Bethan Waters die Marching Bands gemeinsam alle Register der symphonischen Blasmusik ziehen und ein besonderes Hörerlebnis schaffen. Höhepunkt ist dabei laut Veranstalter das große Finale. Dazu marschieren alle Bands – vereint als „Pipers of the World“ – auf und musizieren gemeinsam unter dem Kommando des Senior Drum Majors Kees Westerkamp.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch eine weibliche Kapellmeisterin ist dabei

„Deutschland-Tattoo“-Produzent Ulrich Lautenschläger ist es gelungen, die Shows auch bei jüngerem Publikum populär zu machen und spricht von einem Trend. Marching Bands aus verschiedenen Nationen zeigen ihr Können – mit farbenprächtigen Uniformen und ausgefeilten Choreografien. Mittendrin: Captain Bethan Waters. Die 26-Jährige leitet die „Band of the Welsh Guards“, eine von fünf Bands in der Leibgarde der Queen. Mit ihrer großen Stimme sorgte Waters bereits mehrfach bei „Deutschland Tattoo“ für Aufsehen. Besonders im Rampenlicht steht Major Jason Griffiths. Der britische Militärkapellmeister führte nicht nur die Band der Leibgarde der Queen an, sondern leitete das legendäre „Royal Military Edinburgh Tattoo“. Das Musikfestival in Schottland ist das weltweit berühmteste seiner Art.

Der Begriff Tattoo bekommt eine völlig andere Bedeutung

Der Ursprung des Begriffs „Tattoo“ (Zapfenstreich) liegt übrigens in der im 17./18. Jahrhundert gebräuchlichen Wendung „Doe den tap toe“ („Dreht die Zapfhähne zu!“), mit der in Schottland das Schließen des Ausschanks in der Wirtsstube signalisiert wurde. Der Befehl, begleitet von Musik, sollte sicherstellen, dass die Soldaten pünktlich in ihre Unterkünfte zurückkehren. Daraus wurde „Tattoo“ als Name für Musikveranstaltungen.

In Kaltenberg werden klassische Märsche ebenso auf dem Programm stehen wie bekannte Rock-, Pop- und Schlager-Songs. „Mit unserem Bühnenbild verwandeln wir jede Arena in ein Royal Opera House“, fügt Veranstalter Ulrich Lautenschläger hinzu.

Infos 13.30 Uhr Einlass/Beginn „Highland Games“, 20 Uhr Beginn „Deutschland Tattoo“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren