Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Schondorf: Der Sicherheitsdienst bekommt mehr zu tun

Schondorf

29.03.2021

Schondorf: Der Sicherheitsdienst bekommt mehr zu tun

Ein Sicherheitsdienst wird auch heuer wieder an mehreren Schondorfer Freizeitstätten auf Streife gehen.
Foto: Hermann Ernst/Symbolbild

Wenn es wärmer wird, ist draußen wieder mehr los. In Schondorf gehen deshalb bald wieder Security-Leute auf Streife.

In Schondorf wird auch in diesem Jahr an mehreren Freizeitstätten wieder ein Wachdienst eingesetzt. Er soll nun auch am Bereich Skateranlage tätig werden. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde dieses Gelände neu aufgenommen, als der Sicherheitsdiensts Unger beauftragt wurde.

Bürgermeister Alexander Herrmann (Grüne) erläuterte, dass die geltenden Regeln zur Pandemie-Bekämpfung auch an der Skateranlage eingehalten werden sollen. „Wir haben hier eine Sondersituation“, sagte er. Deshalb solle dort an den Wochenenden nachgeschaut werden. Die Überwachung des öffentlichen Badeplatzes und der Seeanlage in den Sommermonaten soll sofort beginnen. „Ich hatte schon einige Anrufe“, berichtete Herrmann.

Mehr Überwachung in der Seeanlage?

Auch die Seeanlage soll in diesem Jahr verstärkt überwacht werden, wünschte sich Bettina Hölzle (CSU). Im vergangenen Sommer fielen für die Überwachung rund 1400 Euro an Kosten an. Der Sicherheitsdienst prüft stichpunktartig bei schönem Wetter und auf Anforderung der Anwohner.

Lesen Sie dazu auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren