1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Schondorfer Trinkwasser wird nicht mehr gechlort

Ammersee Westufer

05.09.2019

Schondorfer Trinkwasser wird nicht mehr gechlort

Das Trinkwasser in Schondorf, Eching und Greifenberg muss nicht mehr gechlort werden.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolfoto)

Anfang August wurden Keime im Netz dreier Ammersee-Gemeinden entdeckt. Die Ursache bleibt offen.

Das Trinkwasser in Schondorf, Eching und Greifenberg (ohne Beuern) wird nicht mehr gechlort. Wie der Wasserzweckverband Ammersee-West mitteilt, hat das Gesundheitsamt entschieden, dass das Trinkwasser ab Donnerstag wieder ungechlort geliefert werden kann. Am 7. August waren an zwei Entnahmestellen bei routinemäßigen Untersuchungen coliforme Keime entdeckt worden. Daraufhin hatte die Landsberger Behörde entschieden, dass das Trinkwasser in diesem Bereich behandelt werden muss.

Mehrere Proben entnommen

Wie es zu dieser Verkeimung kam, bleibt aber offen: Wassermeister Roland Haberl berichtet, dass keine Ursache gefunden wurde. Durch die Chlorung wurde das Leitungssystem jedoch von diesen Keimen befreit und Haberl sagt, dass mehrfach hintereinander keine coliformen Keime mehr gefunden worden seien.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren