Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Schülerteam siegt

12.04.2014

Schülerteam siegt

Von links: die Teammitglieder Philipp Seese und Daniel Rothmüller, die Spielbetreuerin der Sparkasse Landsberg-Dießen Anja Guthmann, Teammitglied Fabian Meier und von der Staatlichen Realschule Kaufering Tobias Kratschmer.
Foto: Sparkasse

Ein Schülerteam aus Kaufering gewinnt beim Planspiel Börse der Sparkassen. Die vier Schüler der Staatlichen Realschule Kaufering setzten sich mit einem Depotgesamtwert von 60457,61 Euro beim Planspiel Börse der Sparkassen gegen ihre Konkurrenten durch. Neben dem 1. Platz im Landkreis Landsberg und Bayern konnten sich Daniel Rothmüller, Fabian Meier, Philipp Seese und Philipp Eberle einen zweiten Rang auf Bundesebene sichern. Die Schüler wurden mit Preisgeldern und einer dreitägigen Siegerreise nach Berlin ausgezeichnet. Zusätzlich darf sich die Staatliche Realschule Kaufering im Herbst über einen Schulpreis in Form eines Aktionstages zur finanziellen Bildung freuen. Den zweiten Platz in der Depotgesamtwertung konnte sich im Landkreis das „Team USA“ mit 57745,30 Euro sichern. Platz drei ging mit 55424,73 Euro an „Die Planer“. In der Nachhaltigkeitsbewertung siegten „Die Ninjaaas“ mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 2858,62 Euro. Im Rahmen einer Siegerehrung wurden die Schüler des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums ausgezeichnet. (lt)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.