Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Schwifting: Was das Minischwein aus Schwifting von einer neuen Heimat trennt

Schwifting
16.11.2019

Was das Minischwein aus Schwifting von einer neuen Heimat trennt

Georg Kaindl und Sohn Jakob schauen nach, wie es dem Minischwein geht. Es wurde Anfang der Woche bei Pürgen gefangen und kam auf dem Kaindl-Hof unter. Der Bauer sucht eine neue Bleibe für das Tier.
Foto: Julian Leitenstorfer

Plus Bauer Georg Kaindl aus Schwifting kümmert sich um ein Minischwein, das bei Pürgen frei herumlief und eingefangen wurde. Auf seinem Hof lebt es quasi in Quarantäne. Wie es weitergehen könnte.

Wie geht es dem Minischwein, das Anfang der Woche bei Pürgen eingefangen wurde? Schwiftings Bürgermeister Georg Kaindl, der das Tierchen bei sich aufgenommen hat, verriet dem LT, was das Minischwein von einer neuen Heimat trennt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.