Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Showabende in Prittriching: Akrobaten, Tänzer und Turner

Prittriching

18.11.2019

Showabende in Prittriching: Akrobaten, Tänzer und Turner

Atemberaubende Leistungsschau der Turner an den Kästen.
2 Bilder
Atemberaubende Leistungsschau der Turner an den Kästen.
Bild: Hertha Grabmaier

Die Showabende des Prittrichinger Turnvereins sind immer ausverkauft. Auch heuer war das LT dabei. Von Gesichtsmasken aus Kaviar und einem scheinbar einsamen Berggipfel.

Alle Jahre wieder strömen die Fans nicht nur aus Prittriching, sondern auch aus dem Umland in die an drei Abenden hintereinander stets ausverkaufte Veranstaltungshalle, um den Showabend des Turnvereins zu sehen. Sogar aus Scheuring kommen etliche Besucher, obwohl die Nachbargemeinde stets einen witzigen Seitenhieb abbekommt. Fast vier Stunden dauerte die Show und endete mit viel Applaus. Das LT war bei „Burchings greatest Show“ dabei.

Auch heuer wurde ein bunter Mix aus Turnkunst, Akrobatik, Tanzeinlagen, Kampfsport und Comedy geboten. Ein Moulin-Rouge-Feeling zauberten sieben junge Frauen mit ihrem temperamentvollen Tanz in silbernen Hosen und roten Glitzerkleidern auf die Bühne. Zu sehen war auch die Taekwondo-Truppe mit dem bei der Weltmeisterschaft in Kroatien erfolgreichen Markus Klingl. Mit Händen, Füßen oder mit den Bauchmuskeln wurden Holzbretter durchtrennt.

Ein Luftring im Sternennebel

Danach wehte Zirkusluft durch die Halle. Alles drehte sich um Pluto, beim Gedankenaustausch zwischen Manuela und Felix, egal ob er sich nun Planet nennen darf oder nicht. Akrobatinnen bewegten sich außerirdisch auf dem „Aerial Hoop“, einem großen Luftring, abwechselnd durch einen wabernden Sternennebel, kraftvoll mit ausgefeilter Technik in fernen Galaxien, während die anderen mit eleganter Bodenartistik die großartige Gesamtchoreografie abrundeten.

Showabende in Prittriching: Akrobaten, Tänzer und Turner

Schweißtreibende Übungen

Eine bereits ziemlich routinierte Tanzgruppe mit Wettbewerbserfahrung war zum ersten Mal dabei und fegte zu flotter Musik über die Bühne, bevor diese für die Turner umgebaut wurde. In blauen Nebel getaucht, an einem Kastenparcours auf Händen gehend und springend, absolvierten sie eine Leistungsschau in atemberaubendem Tempo. Danach rekelten sich einige Frauen in modischen Bademänteln champagnerschlürfend in roten Liegestühlen im Fünf-Sterne-Wellness-Palast. Mit Kaviargesichtsmaske und Gurkenscheiben auf den Augen schwatzen sie über Alltags- und Eheprobleme und die Frage „Wer heiratet denn einen Scheuringer?“ Ganz nebenbei ging es bei schweißtreibenden Übungen heiß her.

Erholung suchte dagegen ein einsamer Wanderer auf einem vermeintlich ruhigen Berggipfel. Stattdessen tummelten sich dort allerlei Gestalten, die ihm diese nicht gönnen wollten. Ein nervöser Outdoor-Feeling-Typ mit Pulsuhr und Ohr-stöpsel, überdrehte Instagram-Selfie-Girls, schräge Alpenromantik-Jodler und ein Kerl, der dort oben auf der Weide einen Alpen-Erlebniswelt-Park bauen will. Die Millennium-Tänzerinnen rockten im Anschluss zu 2000er-Melodien die Bühne. Einen der Höhepunkte bildete das akrobatische Feuerwerk der Turner in einem Feuerwehroutfit mit Darbietungen am Stufenbarren und am Boden.

Ballerinas im grünen Kostüm

Mit dem Märchen vom Froschkönig verzauberten zehn junge Ballerinas in grünen Kostümen mit Goldkugel und eine reizende Prinzessin das Publikum mit klassischen Tanzelementen. Der mit Spannung erwartete Höhepunkt bildete das Ende der Veranstaltung. Die Vertikaltuchkünstlerinnen Simone und Theresa Schäfer schwebten scheinbar schwerelos, einander anmutig festhaltend, in luftigen Höhen. Bei den komplizierten Klettertechniken, kunstvollen Wicklungen und rasanten Abfallern kopfüber stockte so Manchem in der Halle der Atem. Nach einer fast vier stündigen Show versammelten sich die mehr als 100 Aktiven auf der Bühne und wurden mit viel Applaus verabschiedet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren