Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

28.02.2015

Spende

Birgitta Freifrau von Hutten zum Stolzenberg überreichte als Präsidentin des Innerwheel Club Ammersee (IWC) kürzlich der Landsberger Museumsleiterin Sonia Fischer eine Spende in Höhe von 500 Euro für die Renovierungsarbeiten im Herkomermuseum.

Der Club möchte damit die Nachwebung der Textilien im Mutterturm unterstützen. Die prächtigen Seidensamt-Stoffe, die ursprünglich zur Ausstattung des Mutterturms gehörten, hatte Hubert von Herkomer eigens entworfen: Ein Stoffmotiv trägt sogar den Familienleitspruch „Propriis Alis“ – Auf eigenen Schwingen, denn aus eigener Kraft hatte Herkomer den Aufstieg zum erfolgreichen Porträtmaler geschafft. Wie in seinem Ansitz „Lululaund“ in Bushey dürften die Textilien im Mutterturm durch Herkomers Onkel Anton gefertigt worden sein, der als Weber tätig war. Die Rekonstruktion der weitgehend verlorenen Vorhänge und Polsterungen im Mutterturm stützt sich auf noch vorhandene Stoffreste von Originalen sowie historische Fotos. Die Maßnahme kostet insgesamt rund 35000 Euro.

Inner Wheel ist die weltweit größte Frauen-Service-Organisation, zu deren Mitgliedern in der Mehrzahl weibliche Angehörige von Rotariern zählen. Diese widmen sich der Pflege der Freundschaft, dem sozialen Dienst und der internationalen Verständigung. Der Inner Wheel Club Ammersee hat derzeit 33 Mitglieder. Bei den monatlich stattfindenden Treffen im Clublokal, dem Staudenwirt in Finning, werden Vorträge zu den verschiedensten Themen abgehalten. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren