Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Sport-Porträt: Schnell auf zwei Rädern

Sport-Porträt
06.06.2014

Schnell auf zwei Rädern

Luca Göttlicher auf seinem Pocket Bike: Er ist auf dem besten Weg, der jüngste deutsche Meister zu werden.
Foto: Göttlicher

 Luca Göttlicher will Deutschlands jüngster Pocket-Bike-Meister werden

Wenn andere Jungs sich auf dem Spielplatz oder Fußballplatz austoben, steigt der siebenjährige Luca Göttlicher lieber auf seine Motocross-Maschine oder sein Pocket Bike und dreht Runde um Runde mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern. Luca ist einer der jüngsten „Mini-Rennfahrer“ in Deutschland – er liebt die Geschwindigkeit. Und das schon seit der in Schwifting lebende Junge mit vier Jahren von seinem Vater die erste KTM-SX 50 Mini bekommen hatte. Im April feierte Luca (genannt Lucky Luke) seinen siebten Geburtstag und setzt derzeit alles daran, Deutschlands jüngster Pocket-Bike-Meister zu werden. Und er ist auf dem besten Weg dorthin. Den Platz auf den Siegertreppchen der Rennstrecken im In- und Ausland kennt Luca längst. Viele Rennen hat er als einer der Besten absolviert. Aufgrund seiner Größe sind die Fahrwerke von Lucas Rennmaschinen – und davon braucht er jährlich jeweils mindestens eine neue – Spezialanfertigungen. Bis heute hat er über 250 Betriebsstunden allein auf der KTM-SX 50 mit über 12 PS Leistung auf Motocross-Strecken verbracht. Selbst jetzt, da er in Kaufering die Montessorischule besucht, lässt Luca keine Gelegenheit aus, sein Talent unter Beweis zu stellen und noch weiter auszubauen. „Ich kann noch so viel lernen“, so Luca. Bis zu dreimal wöchentlich sitzt er auf dem Motorrad.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.