1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Stadtlauf in Landsberg: Wie die Engstelle entschärft wurde

Landsberg

03.10.2019

Stadtlauf in Landsberg: Wie die Engstelle entschärft wurde

Stadtlauf in Landsberg: Die Engstelle am Übergang von der Karolinenbrücke in die Straße Am Englischen Garten.
Bild: Margit Messelhäuser

Kurz vor dem Start von Hardy‘s Stadtlauf in Landsberg wurde die Strecke geändert. Was die Läufer dazu sagen.

Nein, der Hardy's Stadtlauf in Landsberg wurde nicht zum Hindernislauf. Denn im Vorfeld war dies wegen der Baustelle in der Straße Am Englischen Garten befürchtet worden. Wenige Stunden vor dem Start fanden die Organisatoren eine Lösung, wie die Engstelle am Übergang von der Straße Am Englischen Garten zur Karolinenbrücke ohne Probleme für die rund 1000 Läufer passiert werden kann.

In der ursprünglichen Streckenführung hätte auf die Läufer eine echte Engstelle gewartet. Sie hätten die Treppen runter, unter der Karolinenbrücke durch, auf der anderen Seite wieder hoch und dann erst über die Brücke zurück zum Hauptplatz laufen können. Das war nun nicht der Fall. Die Strecke wurde in diesem Bereich einfach in zwei Strecken aufgeteilt und durch Zäune getrennt. Nicht nur langjährige Teilnehmer des Stadtlaufs, wie Roland Ritter aus Landsberg, waren voll des Lobes über die Streckenführung. Auch Ritter hatte Bedenken wegen der Treppen unterhalb der Karolinenbrücke gehabt.

Mit der geänderten Streckenführung lief der von Hardy's organisierte Stadtlauf ohne große Probleme ab.

Die Bilder vom Stadtlauf:

Stadtlauf_web040.jpg
53 Bilder
Der Stadtlauf Landsberg in Bildern
Bild: Julian Leitenstorfer
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren