Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Stadttheater: Zwei Menschen vor dem Abgrund

Stadttheater
19.03.2019

Zwei Menschen vor dem Abgrund

Die Moreth Company präsentierte im Stadttheater eine Theateradaption von zwei Erzählungen Arthur Schnitzlers (von links): Konstantin Moreth (Leutnant Gustl) und Hannah Moreth (Fräulein Else).
Foto: Thorsten Jordan

Konstantin Moreth adaptiert zwei Schnitzler-Erzählungen. Sie werden beherrscht vom Stilmittel des Inneren Monologs

Krisen und Nöte von Menschen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, gesellschaftliche Zwänge, Selbstmordfantasien. Der österreichische Autor Arthur Schnitzler ergründete ebenso wie sein Zeitgenosse und Landsmann Sigmund Freud die Gedanken und Psyche der Menschen, der eine mit den Mitteln der Literatur, der andere mit denen der Psychoanalyse. Wie spannend und zeitlos das sein kann, zeigte eine Theateradaption des Schauspielers Konstantin Moreth von zwei Erzählungen Arthur Schnitzlers, „Leutnant Gustl“ und „Fräulein Else“. Gemeinsam mit Tochter Hannah brachte Moreth die beiden Figuren in einer reizvoll verwobenen Inszenierung mit dem Titel „Am Rande der Welt“ auf die Bühne des Landsberger Stadttheaters.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.