1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Textilmarkt irritiert Gemeinderat

Einkaufszentrum

21.06.2012

Textilmarkt irritiert Gemeinderat

Nachdem der Humus abgeschoben worden ist, werden die Ausmaße des künftigen Kaltenberger Einkaufszentrums sichtbar.
Bild: Thorsten Jordan

Zusätzlich kommen laut Bauantrag ein Getränkemarkt, eine Drogerie und ein Kleidergeschäft

Im Geltendorfer Gemeinderat hat in der jüngsten Sitzung etwas Irritation darüber geherrscht, dass im geplanten Einkaufszentrum in Kaltenberg auch ein Textilmarkt und eine Drogerie entstehen sollen. Auf der Tagesordnung stand der Bauantrag für einen Fachmarkt mit besagten drei Verkaufseinheiten, der neben dem Discounter und dem Vollsortimenter als drittes Gebäude an der Schwabhauser Straße entstehen soll.

Laut Bürgermeister Wilhelm Lehmann (CSU) müsste der Bauantrag gar nicht im Gemeinderat behandelt werden, da das Gebäude den Festsetzungen des Bebauungsplanes Mühlweg entspreche und eigentlich im Freistellungsverfahren laufen könne. Der Investor wolle jedoch, dass über den Bauantrag abgestimmt werde.

Wolfgang Albertshofer (SPD) störte sich daran, dass die Bauanträge „tröpferlweise“ hereinkämen: Die Gebäude für Discounter und Vollsortimenter sind schon genehmigt, die Bauarbeiten sollen im Juli beginnen, vorbereitende Arbeiten werden wie berichtet schon erledigt. Auch Martina Goldbrunner (SPD) kritisierte, dass immer von diesen zwei Geschäften und einem Getränkemarkt gesprochen worden sei, nicht aber von Drogerie und Textilmarkt. So etwas wie in Eching habe man nicht gewollt. „Ich bin echt irritiert, wenn alles, was wir vorher gemacht haben, das jetzt hergibt.“

Ein Drogeriemarkt sei auch immer im Gespräch gewesen, sagte Lehmann. Er erläuterte anhand des Bebauungsplanes, dass bei einer Grundflächenzahl von 0,8 auch das dritte Gebäude wie beantragt verwirklicht werden könne. Auch Eckhart-Georg Miehle (SPD) räumte ein, dass dem Investor nicht vorgeschrieben werden könne, welche Geschäfte dort entstünden. Letztendlich stimmen 16 Gemeinderäte für und zwei gegen den beantragten Fachmarkt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren