Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Über 14000 Euro für zwei Hilfsprojekte

Landsberg

03.06.2016

Über 14000 Euro für zwei Hilfsprojekte

Eine Spende von 8050 Euro erhielt Schwester Antonia (links) von Lions-Präsident Siegfried Kuhn und Vize Dr. Silke Ackermann.
Bild: LC Landsberg

Mit dem Spendenerlös von 14300 Euro hat das zweite Charity-Dinner der Landsberger Lions im Autohaus Huttner die Erwartungen weit übertroffen.

Als diese Summe am späten Abend bekannt gegeben wurde, war die Freude bei den 128 Dinner-Gästen um Siegfried Kuhn, Präsident des Lions Club Landsberg und Vizepräsidentin Dr. Silke Ackermann groß.

Der Erlös ging an zwei humanitäre Projekte: Einen Scheck über 8050 Euro erhielt Schwester Antonia, Priorin der Dominikanerinnen in Landsberg, für die Multiple-Sklerose Gruppe. Der Musik-Kabarettist Chris Boettcher nahm stellvertretend für die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica eine Spende von 6250 Euro für die Flüchtlingshilfe in Idomeni entgegen. „Wir danken den Gästen, Sponsoren und Unternehmen im Landkreis, die mit ihrem großen Engagement diese sensationelle Spendensumme möglich gemacht haben und natürlich auch all denen, die mit ihrem humanitären Einsatz den Menschen helfen, die gerade schwere Zeiten durchmachen“, sagte Kuhn bei der Übergabe der Spendenschecks.

„Schluss mit frustig“ lautete das Motto des Charity-Dinners, das damit den Titel des aktuellen Bühnenprogramms von Musikkabarettist Böttcher aufgriff. Das hatte seinen Grund. Denn Böttcher hatte auf seine Gage verzichtet, um an diesem Abend die Dinner-Gäste im Autohaus Huttner mit Auszügen aus seinem Programm zu unterhalten. Und das ist ihm bestens gelungen: Sein scharfzüngiges Humorpaket kombiniert mit seinen musikalischen VIP-Imitationen, unter anderen auf Jogi Löw, Oliver Kahn, Udo Lindenberg und HowardCarpendale, zündete eine Lachsalve nach der anderen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die Gaumenfreuden der Gäste sorgte auch in diesem Jahr wieder der Kemptener Spitzenkoch Christian Henze, der regelmäßig Charity-Projekte unterstützt. Sein Credo „Kochen ist eine Herzensangelegenheit“ hatte er gemeinsam mit dem Team seiner Kochschule in einem exklusiven Vier-Gänge-Menü umgesetzt. Die Gäste, darunter Landtagsabgeordneter Dr. Thomas Goppel, Oberbürgermeister Mathias Neuner seine Vertreterin Doris Baumgartel waren begeistert vom Programm – und der hohen Spendensumme.

Der Lions Club Landsberg hat aktuell 36 Mitglieder und unterstützt seit seiner Gründung im Jahr 1967 soziale Projekte in der Region und auch international.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren