1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Unfassbare Naturgewalt: Der Hagel und die Folgen im Landkreis

Unfassbare Naturgewalt: Der Hagel und die Folgen im Landkreis

Wimmer.jpg
Kommentar Von Dominic Wimmer
11.06.2019

Am Tag nach dem Hagelsturm wird das ganze Ausmaß der Schäden im Landkreis Landsberg deutlich. LT-Redakteur Dominic Wimmer hofft mit den Betroffenen.

Gesplittertes Glas, verbeulte Autos, kaputte Pflanzen, abgedeckte Dächer: An den Pfingstmontag 2019 werden sich viele von uns noch sehr lange erinnern. Der plötzliche Hagelsturm, der Teile des Landkreis Landsberg heimgesucht hat, hat allein bei uns in der Region mehrere Millionen Euro Schaden hinterlassen. Wenn man sich die zahlreichen Videos von dem verheerenden Wetterphänomen im Internet anschaut, zuckt man fast bei jedem Hageleinschlag, der ein Auto oder ein Dachfenster trifft, zusammen.

Lesen Sie den Artikel zum Kommentar: Was der Hagel im Landkreis Landsberg alles zertrümmert hat

Viele von uns standen am letzten Tag des verlängerten Wochenendes, das uns zuvor so schönes Wetter beschert hatte, fassungslos am Fenster oder irgendwo Schutz suchend. Plötzlich brach die Unwetterwalze los und es war nahezu unfassbar, als Hagelkörner so groß wie Tischtennisbälle oder mancherorts so groß wie Kiwis, einschlugen und erheblichen Schaden anrichteten. Man kann von Glück sprechen, dass niemand ernsthaft verletzt wurde. Umso schwerer ist es zu begreifen, wie dreist und hirnlos sich manche Verkehrsteilnehmer auf der A96 verhielten und bewusst zu Geisterfahrern wurden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wichtig für alle vom Hagel Betroffenen ist jetzt, dass Versicherungen schnellstmöglich und im höchstmöglichen Rahmen die Schäden abdecken. Denn nichts ist ärgerlicher und bitterer, als wenn man unschuldig von Naturgewalten heimgesucht wird und am Ende auf seinem Schaden sitzen bleibt.

Hier finden Sie Videos vom schlimmen Unwetter:Unwetter in Bayern: Videos im Netz zeigen das ganze Ausmaß der Verwüstung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren