Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vertigo in Fürstenfeld

24.10.2017

Vertigo in Fürstenfeld

Tanztheater im Veranstaltungsforum

Dank seines exklusiven Programms hat sich die Fürstenfelder Theaterreihe nicht nur beim regionalen Publikum einen hervorragenden Ruf erworben. Mit dem Tanzstück „Vertigo 20“ der ‚Vertigo Dance Company’ startet die beliebte Reihe am Mittwoch, 25. Oktober, um 20 Uhr in die neue Saison.

Die israelische Choreografin Noa Wertheim gehört zu den prägenden Künstler-Persönlichkeiten der israelischen und internationalen Tanzszene. Im von ihr aufgebauten ‚Eco Art Village-Center’ (nahe Tel Aviv) lebt und arbeitet sie mit ihrer Familie und ihren Tänzern. In Kooperation mit einem Kibbuz versucht die Gruppe, eine umweltbewusste Lebensweise mit der künstlerischen Arbeit zu verbinden.

Die Erlebnisse und Erfahrungen des Kollektivs fließen auch in deren Produktionen ein, wobei die sozialen Konflikte ihres Landes und der globalisierten Welt nicht außen vor bleiben. Die Aufführungen beschäftigen sich nicht mit vordergründigen Gesellschaftsphänomenen. Vielmehr versucht Noa Wertheim, menschliche Wesenszüge offenzulegen. Mit Witz, Melancholie und abgründiger Poesie widmet sie sich in ihren Stücken vor allem den wechselhaften Seiten des menschlichen Zusammenlebens.

Im Jubiläumsstück „Vertigo 20“ hat sie die wichtigsten Elemente ihrer Choreografien vereint. In einem von rauen Wänden begrenzten Raum, der mit magischen Klappen und einem überaus sinnlichen Lichtdesign wie ein Chamäleon seine Stimmungen wechselt, entfaltet sich ein suggestives, bisweilen auch surreales Kaleidoskop menschlicher Leidenschaften. Mit einem erotischen Kostüm-Mix aus Romantik, Barock und Moderne, der tradierte Geschlechterrollen aufhebt, wechseln die Tänzer von Eifersuchtsdramen und Konkurrenzkämpfen zu traumhaft schönen Reigen. Aus düsteren Traumsequenzen entwickeln sich romantische Szenen einer lauen Sommernacht. In immer neuen, betörenden Bildern feiern die brillanten Tänzer ein Fest. (lt)

für die Vorstellung sind über die bekannten Vorverkaufsstellen, den Kartenservice (Telefon: 08141/6665444) oder den Webshop des Veranstaltungsforums erhältlich. Wer noch Tickets möchte, muss sich allerdings beeilen. Laut Veranstalter gibt nur noch wenige Restkarten.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren