Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

21.07.2010

Viel geleistet

Die Junior I und II-Prüflinge konnten sich über die von Musikschulleiter Thomas Schmidt ausgehändigten Urkunden freuen. Foto: Romi Löbhard
Bild: Romi Löbhard

Dießen Das Sommerkonzert in der Aula der Carl-Orff-Volksschule bewies es: Im zu Ende gehenden Schuljahr war an der Dießener Musikschule einiges geleistet worden. In dem bunten Querschnitt zeigten eine ganze Reihe von Musikschülern, was sie gelernt und welche Fortschritte sie an ihrem Instrument gemacht haben. Es spielten vor allem Klavier-, Geigen- und Gitarrenschüler, dazwischen mischten sich Klänge von Blockflöte und Klarinette. Mehrere Ensembles präsentierten sich gut aufeinander eingespielt.

Den ersten Teil des musikalischen Nachmittags dominierten, wenn auch von teilweise wenig bekannten Komponisten, so doch eher gewohnte Töne, beispielsweise aus Robert Schumanns "Album für die Jugend" oder Türkisches von Beethoven. Dazwischen blühten "Veilchen" oder ging's auf große Fahrt mit einem Musikdampfer - Werke von Komponisten, zu denen auch Moderator Andreas Langanki nur wenig oder gar nichts einfiel. Der zweite Teil war ganz auf die Moderne ausgerichtet, mit Rhythmen, die in die Beine gehen. Die Schüler präsentierten Hits und Kultklassiker von Punk bis Discobeat, von Green Day bis Michael Jackson. Nachwuchspianisten bewiesen, dass karibische Piraten auch mit Klavier perfekt angekündigt werden können. Das Mädchen vom Ipanema-Strand tanzte seinen Bossa Nova in Gitarrenfassung in Dießen fast ebenso gut wie in Rio.

Im Rahmen des Sommerkonzerts verlieh Musikschulleiter Thomas Schmidt die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an den Junior I + II Prüfungen. 42 Musikschüler hatten sich den erstmals in Dießen durchgeführten Prüfungen unterzogen, ein Teil von ihnen konnte die Urkunden persönlich in Empfang nehmen. (löbh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren