Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Bilanz

19.05.2018

Viel zu tun fürs THW

Helfer waren 13000 Stunden im Einsatz

Auf 13000 Einsatzstunden im vergangenen Jahr haben Stab, Technischer Zug und Jugend des Technischen Hilfswerks (THW) in Landsberg zurückgeblickt. Dies geschah im Rahmen der Mitgliederversammlung der THW-Helfervereinigung Landsberg, die das THW als Förderverein unterstützt.

Vorsitzender Elmar Helminger berichtete laut Mitteilung über die wesentlichen Einsätze, Hilfeleistungen sowie Ausbildungs- und Öffentlichkeitsmaßnahmen. Er würdigte die Leistungen des gesamten Teams und der Funktionsträger aus Stab, Technischem Zug und Jugend.

Manfred Bock, der Leiter der THW-Regionalstelle in Bad Tölz, der Zweite Vorsitzende der THW-Helfervereinigung, Dr. Tobias Frank und der stellvertretende Ortsbeauftragte Michael Schweiger ehrten mehrere Mitglieder für außerordentliche Verdienste mit dem THW-Helferzeichen in Gold beziehungsweise Gold mit Kranz. Bereits zuvor durften sich einzelne Helfer über ihre Urkunden beziehungsweise Teilnahmebestätigungen für absolvierte Lehrgänge und Qualifizierungsmaßnahmen freuen.

Die THW-Helfervereinigung Landsberg ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, der den THW-Ortsverband Landsberg sowohl finanziell als auch ideell unterstützt und fördert. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren