1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vorweihnachtliche Perlen in der Katharinenkirche

Benefiz

15.12.2017

Vorweihnachtliche Perlen in der Katharinenkirche

Der in Weil beheimatete Chor „Vox Villae“ und die Bläserakademie „advanced“ gestalteten das vorweihnachtliche Benefizkonzert in der Katharinenkirche.
Bild: Romi Löbhard

Das traditionelle Adventskonzert des Lions Clubs bot wieder ein überzeugendes Musikerlebnis

Seit einigen Jahren eine schöne Tradition in der Landsberger Pfarrkirche „Zu den Heiligen Engeln“, ist es heuer wegen Terminüberschneidung umgezogen in die Katharinenkirche: Das Hilfswerk der Landsberger Lions lud zum Benefiz-Adventskonzert mit Musik vom Chor „Vox Villae“ aus Weil und der Bläserakademie „advanced“. Kleiner Nachteil der Kirche: Es gibt keine Parkplätze direkt vor dem Eingangsportal. Möglicherweise hielt das doch einige Freunde adventlicher Musik von einem Besuch ab, so viele Zuhörer wie sonst waren es nicht.

Das war schade, denn Andreas Horber konnte durch ein Programm führen, bei dem sich musikalische Leckerbissen wie Perlen an der Schnur aneinanderreihten und in schöner Abwechslung Gesang und Instrumentalmusik zu hören waren.

Vox Villae steht seit September unter der Leitung von Cornelia Utz (vorher Felix Mathy). Utz führt unter anderem den Jugendchor der Städtischen Sing- und Musikschule vehement und konsequent, aber immer auch mit gebotenem Einfühlungsvermögen. Letzteres setzt sie auch bei dem in Weil beheimateten Erwachsenenchor ein, der unter der neuen Leitung bereits einen kleinen Leistungssprung gemacht zu haben scheint. In seinen Reihen gibt es sehr gute, rein klingende Sopran- und kräftige Männerstimmen. Der Alt ist von Natur aus eine Zwischenlage, deren Töne zwar nicht eindeutig hervorstechen, die aber wichtig sind für den Gesamtklang. Und der stimmte. Der Vortrag der Adventslieder überzeugte in Klang, Rhythmus und Dynamik. Die Abstimmung zwischen Männer- und Frauenstimmen war absolut gleichgewichtig, das förderte den wunderbar fließenden, in der Lautstärke an- und abschwellenden Gesamtklang.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Bläserakademie „advanced“ ist ein Angebot des Musikbundes von Ober- und Niederbayern für jährlich 30 junge, fähige, lernwillige Musiker aus dem Blasmusikbereich. Viermal im Jahr findet ein Probenwochenende mit hoch qualifizierten Dozenten aus dem jeweiligen Registerbereich statt. Die Gesamtleitung der Akademie hat Thomas Kindl. Mittlerweile haben etliche Teilnehmer bereits ein Musikstudium aufgenommen, worüber der Leiter recht erfreut ist. Schließlich ist das ein Zeichen für die Ausbildungsqualität des Angebots.

Der Landsberger Auftritt der jungen Musiker war gleichzeitig Abschluss des vierten Probenwochenendes 2017. Und es war ein furioser: Die Bläser präsentierten sich zum einen als jeweiliges Register vom Querflöten- über Klarinetten- und Trompeten- bis zum Waldhornensemble. Sie musizierten aber auch im Gesamten als Bläserensemble, selbst das Zusammenwirken mit Vox Villae geriet zu einem höchst harmonischen Vortrag. Das Klangerlebnis war fast perfekt, der Abschluss mit zwei Adventsliedern als Zugabe rundete den musikalischen Nachmittag stimmig ab. (löbh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren