Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Wenn Hund Foxi zum Wächter der Corona-Regeln wird

Ausstellung

08.07.2020

Wenn Hund Foxi zum Wächter der Corona-Regeln wird

Der Landsberger Uli Kriwet (Foto links) zeigt seine Werke derzeit unter dem Motto „Trotz Corona“ in der Säulenhalle. Über dem Porträt von Hündin Foxi steht der Hinweis „Bitte Abstand halten!“.
2 Bilder
Der Landsberger Uli Kriwet (Foto links) zeigt seine Werke derzeit unter dem Motto „Trotz Corona“ in der Säulenhalle. Über dem Porträt von Hündin Foxi steht der Hinweis „Bitte Abstand halten!“.

Der Landsberger Uli Kriwet zeigt seine Werke in der Säulenhalle. Er spielt mit Motiven und Technik

„Trotz Corona“ präsentiert Uli Kriwet derzeit in der Säulenhalle einen Querschnitt durch seine künstlerische Arbeit. Wegen Corona hat der Landsberger auf eine Vernissage verzichtet, beziehungsweise verzichten müssen. Kriwets Leidenschaft ist es, schöne, bunte Dinge zu fotografieren und digital zu bearbeiten. Die Fotografie und vor allem die technischen Möglichkeiten einer Kamera faszinierten den Maschinenbau-Ingenieur seit frühester Kindheit. Seit dem Eintritt in den Ruhestand pflegt er dieses Faible verstärkt. Das frühere Hobby wurde sogar fast wie eine zweite Profession.

Vor allem die digitalen Möglichkeiten mit ihren teilweise überraschenden, unvorhersehbaren Ergebnissen haben es Kriwet angetan. Waren es anfangs hauptsächlich Blüten, Dinge, die in der Natur zu finden sind, so wagt sich der Fotokünstler mittlerweile verstärkt auch an „Tierisches“. Beeindruckendes Beispiel ist „Foxi“, das stadtbekannte, eigentlich kohlrabenschwarze Hündchen mit den treu-bittenden Augen, denen jeder verfällt. Kriwet hat das Tier fotografiert und im Computer betrachtet.

„Alles war so schwarz, das hat mir gar nicht gefallen.“ Also machte er sich an die digitale Arbeit. Das Schwarz wurde an vielen Stellen aufgehellt. Weil einzelne Fellflecken noch in der Originalfarbe sind, wirkt der Hund jetzt, als würde er in der Sonne oder im Scheinwerferlicht sitzen und die Strahlen irrlichterten auf seinem Fell. Foxis Charakter blieb erhalten, ja scheint sogar verstärkt worden zu sein durch die künstlerischen Kniffe. Und worum bittet der kleine Kerl? „Bitte Abstand halten!“ – das kleine Schild prangt über dem Bild und macht Foxi damit zum Wächter der Corona-Regeln in der Säulenhalle.

Ausgesprochen niedlich wirken die „Tierchen“ auf zwei weiteren Bildern. Es sind ein Plüschelefant, der es sich in einer Sofaecke gemütlich gemacht zu haben scheint – und Haribo-Plüschbären. Letztere hat Kriwet wie eine kleine Familie drapiert. Wer diese Bilder aus der Nähe betrachtet, sieht Feinheiten der Bearbeitung, entdeckt Verfremdungen und Originales. Die Motive treten umso klarer hervor, je weiter sich der Betrachter vom Bild entfernt.

Spielerei nicht nur mit den Motiven, sondern mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten moderner Technik, das zieht sich durch das gesamte Werk von Uli Kriwet. Zu sehen sind beispielsweise auch Arbeiten, deren Ursprung Schwarz-Weiß-Fotos zu sein scheinen. Das Gegenteil ist der Fall. Kriwet fotografiert, entfernt die Farben und lässt einzelne, ihm wichtige Dinge farbig hervortreten. Dass es manche Überraschung positiver und auch negativer Art gibt, wenn seine Kunst in Druck geht und auf Canvas oder Leinwand zu ihm zurückkommt, nimmt Uli Kriwet stets schmunzelnd in Kauf. (löbh)

„Trotz Corona“, Werke von Uli Kriwet in der Säulenhalle in Landsberg, Schlossergasse 381a; Öffnungszeiten bis einschließlich Mittwoch, 15. Juli, täglich von 11 bis 13 und von 16 bis 19 Uhr. Möglich auch nach telefonischer Vereinbarung unter 0151/28056464.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren