Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Werden Sie Schulweghelfer!

Werden Sie Schulweghelfer!

Kommentar Von Thomas Wunder
22.07.2020

Für das nächste Schuljahr gibt es in Landsberg zu wenige Schulweghelfer. LT-Redakteur Thomas Wunder berichtet aus eigener Erfahrung.

An dieser Stelle schreiben wir Redakteure ja häufig über Dinge, die wir nur theoretisch beurteilen können. Das ist dieses Mal anders. Denn ich bin selbst seit drei Jahren Schulweghelfer. Es ist eine erfüllende Aufgabe. Ich habe das Glück, in einem Schulhalbjahr, nur alle zwei Wochen am Donnerstag für eine halbe Stunde Dienst tun zu müssen. Das ist absoluter Luxus. Denn an anderen Schulen gibt es weit weniger Freiwillige, die dafür sorgen, dass Kinder sicher zur Schule kommen. Dabei wäre der Aufwand für jeden Einzelnen gering, wenn sich nur genügend Frauen und Männer finden würden, die als Schulweghelfer tätig sind.

Mit einem guten Gefühl nach Hause

Meine eigenen Erfahrungen zeigen, dass es eine durchaus leistbare Aufgabe ist. Man wird einmalig an einem Abend von einem Polizeibeamten geschult. Man erfährt, was man als Schülerlotse darf, und was nicht. Das wichtigste dabei: sichtbar sein. Denn die hellgelbe Weste und Kelle sind ein deutliches Zeichen für Autofahrer und Kinder. Und sonst? Freundlich sein, zu den Schülern und zu den anderen Verkehrsteilnehmern. Ein Lächeln erstickt viele Konflikte im Keim. Und tatsächlich, nach einer halben Stunde Dienst geht man mit einem guten Gefühl nach Hause.

Daher meine Bitte an alle Landsberger: Werden Sie Schulweghelfer und helfen Sie damit den vielen Frauen und Männern, die dieses Ehrenamt bereits ausüben. Die Kinder werden es ihnen danken und die Schulen und die Stadt sowieso. Denn am Ende des Schuljahres gibt es immer eine Belohnung. In den vergangenen Jahren lud die Stadt die Schulweghelfer auf ein Getränk und ein Hendl auf die Landsberger Wiesn ein, heuer gibt es eine Freikarte für das Herkomermuseum sowie eine Einladung zur mittelalterlichen Schreibwerkstatt im Neuen Stadtmuseum.

Doch ganz ehrlich, dafür macht keiner den Dienst als Schulweghelfer. Das gute Gefühl und das Lächeln der Kinder sind Ansporn genug.

Mehr zum Thema Schulweghelfer: In Landsberg werden Schulweghelfer verzweifelt gesucht

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren