Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Wie es bei der Jugend läuft

Mitmachaktion

25.11.2017

Wie es bei der Jugend läuft

Zum Start des neuen offenen Jugendbeteiligungsmodells „Läuft“ kamen 30 junge Leute.
Bild: Simone Sedlmair

Die Stadt Landsberg will ihre jungen Bürger stärker am Geschehen beteiligen

30 Jugendliche kamen zur Auftaktveranstaltung der neuen offenen Jugendbeteiligung „Läuft“ ins Landsberger Jugendzentrum. In vier lockeren Gesprächsrunden konnten sie mit Stadträtin Barbara Juchem, Jugendreferent Moritz Hartmann und Oberbürgermeister Mathias Neuner diskutieren und Ideen und Vorschläge entwickeln, informiert eine Pressemitteilung.

„Ich fand es super, mal ganz ungezwungen mit Politikern reden zu können. Auch sagen zu dürfen, was mir in Landsberg fehlt“, sagte einer der Jugendlichen. Moderiert wurde die Jungbürgerversammlung von Katharina Heerdegen (Moderatorin beim Bayerischen Rundfunk und Fernsehen). Sie konnte die Ergebnisse so zusammenfassen: Die Jugendlichen haben viele kreative Ideen, um das Freizeitangebot in ihrer Stadt zu verbessern und zu ergänzen.

Das Thema Verkehr hat einen hohen Stellenwert. Und junge Leute möchten eine Plattform für Ferien- und Minijobs. Ein Vorschlag war auch, dass Jugendliche ihre Stärken in einer Art „Groß-hilft-Klein“-Aktion für jüngere und ältere Mitbürger anbieten könnten. Einige möchten das Programm des Jugendzentrums mitgestalten und dessen Präsenz in den sozialen Medien verbessern. „Genau das ist es, was ’Läuft’ bewirken möchte. Mitreden und Mitmachen zusammen ist echte Beteiligung“, sagt Matthias Faber, Leiter des Jugendzentrums und der Fachstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung. Für alle, die sich die Zeit nahmen und produktiv mitarbeiteten, wurde ein Buffet aufgefahren und alle jugendlichen Teilnehmer bekamen einen 50-Prozent-Gutschein auf eine Veranstaltung des Jugendzentrums ihrer Wahl. Die Aktion „Läuft“ läuft, erklärt Faber, und vor allem laufe sie weiter. Die gesammelten Ideen und Schwerpunkte bieten die Grundlage für die nächsten Veranstaltungen. Bis zur nächsten „Läuft“-Jungbürgerversammlung im Herbst 2018 sind vier bis fünf Jugendkonferenzen angedacht, die sich mit den Schwerpunkten aus der Auftaktveranstaltung beschäftigen werden. Aber auch weitere, themenoffene Veranstaltungen sind eingeplant. Die gesammelten Themen können online verfolgt werden. Auf der Jugendbeteiligungsseite www.jugend-landsberg.de findet man den Link, um mitzureden.

Das Konzept „Neue Wege der Partizipation von Jugendlichen in Landsberg am Lech“ wurde im Juli vom Stadtrat beschlossen. Ziel der neuen offenen Beteiligungsform ist es, den Jugendlichen offenere, niederschwellige und zeitgemäße Möglichkeiten zu bieten, sich an den Geschicken ihrer Heimat zu beteiligen, ihre Ideen, Vorschläge und Wünsche einzubringen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren