Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Wieder von Süden erreichbar

Geltendorf

29.05.2015

Wieder von Süden erreichbar

Der Neubau der Bahnüberführung südlich von Geltendorf wird jetzt abgeschlossen. Am Wochenende soll die Sperrung der Kreisstraße aufgehoben werden.
Bild: Thorsten Jordan

Straße unter der Bahnüberführung wird am Wochenende aufgemacht und dann ist die Zeit der Baustellen vorbei

Im Laufe dieses Wochenendes wird die Kreisstraße unter der Eisenbahnüberführung westlich vom Geltendorfer Bahnhof wieder für den Verkehr freigegeben. Die letzten Arbeiten, so die Ankündigung eines Sprechers der Deutschen Bahn am Donnerstagnachmittag, werden dann abgeschlossen sein. Zuletzt wurden beziehungsweise werden dort noch Banketten befestigt und Pflanzen gesetzt.

Wann genau wieder ohne Umleitung von Eresing nach Geltendorf gefahren werden kann, war zuletzt noch offen, „das wird am Wochenende sein, vielleicht auch schon Samstagfrüh“, hieß es dazu. Eine kurzzeitige Unterbrechung wird es aber in den nächsten Tagen noch einmal geben. Parallel mit der Bahnüberführung errichtet die Bahn in Geltendorf auch ein elektronisches Stellwerk (EStw). Hierfür sind zwei Schwertransporte angekündigt: Einmal wird eine Trafostation benötigt, zum anderen ein Modulgebäude im Format einer größeren Garage. In dem Modulgebäude sind Relais und Schaltkästen untergebracht, die mit der Zentrale an der Donnersberger Brücke in München verbunden sind. Der Trafokasten wird benötigt, falls bei einem Ausfall des Stromnetzes auf das Bahnstromnetz zurückgegriffen werden muss, erläutert der DB-Sprecher.

Die neue Verkehrssteuerung soll am 10./11. Oktober in Betrieb genommen werden. Von da an wird es in Geltendorf keinen Fahrdienstleiter mehr geben. Der Bahnverkehr wird dann nach Programm elektronisch von München aus gesteuert. Nur noch bei Abweichungen vom Fahrplan sei dann noch ein menschlicher Eingriff erforderlich. In diesem Zusammenhang werden derzeit an der Bahnstrecke auch neue Signale errichtet.

Die Zeit der großen Baumaßnahmen in Geltendorf geht nun zu Ende. Der Bahnhof wurde weitgehend erneuert, die Bahnüberführung ebenso (und verbreitert) und nun folgt noch das elektronische Stellwerk. Außerdem wurde eine „Blockverdichtung“ von Geltendorf in Richtung München vorgenommen. Damit können die Züge künftig in dichterer Abfolge die Strecke befahren, erklärt der Bahnsprecher. Ohne dass ein weiteres Gleis gebaut wird, solle damit auch einer möglichen Express-S-Bahn der Weg geebnet werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren