Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Winterchaos: Unfälle, Staus und Unterrichtsausfall

Region Landsberg

10.01.2019

Winterchaos: Unfälle, Staus und Unterrichtsausfall

Die Winterdienste im Landkreis Landsberg sind nahezu pausenlos im Einsatz.
Bild: Julian Leitenstorfer

Nach den starken Schneefällen geht es auf den Straßen und Schienen rund. Die Polizei registriert einige Unfälle. Ein Lkw legt mit Sommerreifen eine Chaosfahrt auf der Autobahn hin.

Verspätungen und Ausfälle bei Bus und Bahn, genervte Pendler und zahlreiche Unfälle: Die erneuten, zum Teil heftigen Schneefälle haben in der Region nicht nur die Einsatzkräfte auf Trab gehalten, sondern auch die Winterdienste. Im Landkreis Landsberg fällt am Freitag sogar der Unterricht an allen öffentlichen Schulen aus.

Wer am heutigen Donnerstag morgens in die Arbeit musste, brauchte Nerven wie Stahlseile. Denn auf allen Verkehrswegen ging es nur schleppend voran. Weil bei Buchenau ein Baum auf die Gleise gefallen war, dauerte es auf der Linie der S4 im morgendlichen Berufsverkehr länger. Auch auf der Bahnlinie zwischen Landsberg und Augsburg gab es Verspätungen. Auf der A96 mussten die Pendler viel Geduld mitbringen. Der Tunnel Eching war mehrfach gesperrt, weil die Höhenkontrolle ausgelöst hatte.

Und wieder einmal löst die Höhenkontrolle aus

Bereits in der Nacht auf Donnerstag hatte es einen spektakulären Unfall gegeben. Wie die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck mitteilte, geriet ein Sattelzug aus Marokko gegen 23.30 Uhr auf der A99 in Höhe der Anschlussstelle Freiham auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen, drehte sich und prallte in die Leitplanke. Nach der Kollision wendete der 37-jährige Fahrer seinen Sattelzug und fuhr einfach weiter. Die Polizei fahndete nach dem Lkw und entdeckte ihn auf der A96 auf dem Parkplatz Martinsberg. dort hatte sich der Sattelzug, der nur mit Sommerreifen unterwegs war, im schneebedeckten Parkplatzbereich festgefahren. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 25.000 Euro.

Bereits am Mittwoch war es tagsüber im Bereich der Polizei Dießen zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Eine 18 Jahre alte Autofahrerin aus Utting konnte in der Lachener Straße in Dießen nicht mehr rechtzeitig anhalten, als ein vorausfahrendes Auto an einer Ampel anhalten musste. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden von rund 4500 Euro. Ein 22-jähriger Autofahrer fuhr in Greifenberg auf einen vor ihm stehenden Pkw. Schaden: rund 1000 Euro.

Ein Lkw-Anhänger landet auf der Leitplanke

Sachschaden von rund 20.000 Euro entstand auf der Begleitstrecke der A96 bei Greifenberg. Dort kam kam ein 27-jähriger Landsberger mit seinem Pkw ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Wagen eines 55-jährigen Schondorfers. Beide wurden dabei leicht verletzt. Beim Einfahren auf den Parkplatz zwischen Utting und Rieden kippte ein Lkw-Anhänger gegen einen Lkw und kippte um.

Zwischen Leeder und Welden kam ein 53-jähriger Autofahrer am Mittwochabend aufgrund Schneeglätte von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. In der Nacht auf Donnerstag wurde auf dem Zubringer zur B17 bei Unterdießen ein 41-jähriger Autofahrer leicht verletzt. Er war laut Polizei zu weit nach rechts gekommen, fuhr auf eine Verkehrsinsel und prallte schließlich gegen ein dort montiertes Verkehrsschild.

Mitten in der Nacht krachte es im großen Verteilerkreisel im Landsberger Westen. Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer verließ die B17 von Augsburg kommend und wollte auf die A96 Richtung Lindau fahren, als der der leere Anhänger jedoch ausbrach und auf der Leitplanke zum Stehen kam. Der Hänger musste mit einem Kran geborgen werden. Am Donnerstagvormittag ereigneten sich mehrere Unfälle im Bereich der Polizei Landsberg. Es blieb stets bei Blechschäden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren