1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Wohnhaus brennt mitten in Apfeldorf

Apfeldorf

09.03.2019

Wohnhaus brennt mitten in Apfeldorf

apfel2(1).JPG
3 Bilder
Rund 60 Feuerwehrleute waren am Samstagmittag in Apfeldorf im Einsatz. Das Feuer im Dachbereich eines Wohnhauses konnte schnell eingedämmt werden.
Bild: Manuela Schmid

Kurz vor Mittag fängt in Apfeldorf der Dachstuhl des Gebäudes Feuer. Die Feuerwehr hat den Brand schnell im Griff. Dennoch wird ein Jugendlicher ins Krankenhaus gebracht.

Brandeinsatz für rund 60 Feuerwehrleute am heutigen Samstag in Apfeldorf: Kurz vor 12 Uhr geht der Alarm, dass es in der Rochusstraße brennt. Ein 17-jähriger Hausbewohner hatte laut Polizei Flammen im Dachgeschoss bemerkt. Der junge Mann kann sich selbst retten, wird aber mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

60 Feuerwehrleute im Einsatz

Laut dem Einsatzleiter Heinrich Baab von der Feuerwehr Apfeldorf bekämpfen rund 60 Einsatzkräfte aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau den Brand. Es gelingt, das Feuer schnell in den Griff zu bekommen, in Mitleidenschaft gezogen wird aber auch ein Nachbargebäude. Außerdem verendet laut Polizei eine Katze.

Was zu dem Brand geführt hat, ist am Samstag noch ungeklärt, die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernimmt die Ermittlungen, der Schaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren