Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Zwei Jahre Pauken sind vorbei

29.07.2010

Zwei Jahre Pauken sind vorbei

Mit der Gesamtnote 1,16 wurde Lisa-Marie Huber aus Finning als zweitbeste Absolventin im Bereich "Staatlich geprüfte agrartechnische Assistentin" gefeiert. Auf dem Foto erhält sie von Schulleiter Wolfgang Stützle (links) und Bezirkstagspräsident Josef Mederer (rechts) Prüfungsurkunde und Abschlusszeugnis. Foto: Ludwig Herold
Bild: Ludwig Herold

Landsberg Mit einem Festakt - musikalisch gestaltet von neun Studierenden - wurden im blumengeschmückten Lehrsaal der Landmaschinenschule des Agrarbildungszentrums (ABZ) Landsberg 64 Absolventen verabschiedet. Dies war Anlass nicht nur für die nunmehr staatlich geprüften Techniker und agrartechnischen Assistenten, ein letztes Mal auf die "Landsberger Zeit" zurückzublicken. Auch die verantwortlichen Pädagogen dieser überregionalen Bildungseinrichtung sowie eine Reihe von Ehrengästen aus der Politik, den Behörden und Verbänden und nicht zuletzt die Eltern der erfolgreichen jungen Frauen und Männer waren beim "großen Tag des Abschieds"dabei.

"Die letzten zwei Jahre waren geprägt durch Pauken und selbstständiges Arbeiten", bestätigte Schulleiter Wolfgang Stützle den Anwesenden. Aber es seien auch "zwei Jahre vergangen, in denen Persönlichkeiten gereift sind." Hervorzuheben seien die vielen gemeinsamen Aktivitäten an der Schule, die die Partnerschaft und das Miteinander gefördert hätten. "Mehr noch: Es sind sogar Freundschaften entstanden." Mit Blick auf ihre Zukunft empfahl Stützle den jungen Absolventen: "Jede Zeit hat ihre Chance. Also stürzen Sie sich in die Zukunft. Denn jeder Tag ist ein neuer Anfang und bietet neue Möglichkeiten." In diesem Sinne wünschte er ihnen "die Weisheit, Ihren Weg zu erkennen, den Mut Ihre Ziele in Angriff zu nehmen und die Ausdauer, diese Ziele umzusetzen."

Bezirkstagspräsident Josef Mederer versicherte den frisch gekürten Absolventen: "Sie stehen heute im Mittelpunkt des Geschehens." In Anlehnung an das Motto der Festveranstaltung "Mit Schwung in die Zukunft", fügte Mederer hinzu: "Trauen Sie sich einiges zu, seien Sie nicht zögerlich. Nutzen Sie die Chancen in Ihrem Leben, bringen Sie sich auch in die Gesellschaft mit ein."

Mit den Grüßen von Landrat Walter Eichner und Oberbürgermeister Ingo Lehmann verband Bürgermeister Norbert Kreuzer den Wunsch an die Absolventinnen und Absolventen: "Träumen Sie heute von Ihrer Zukunft. Die Voraussetzungen dafür sind für Sie gegeben."

Zwei Jahre Pauken sind vorbei

Zukunft gestalten

Für den Absolventenverband stellte dessen Ehrenvorsitzender Xaver Laußner fest: "Jugend muss Zukunft gestalten." An die Adresse der Kollegen setzte er hinzu: "Ich bin sicher, Sie werden das tun."

Vor und nach der Überreichung der Abschlusszeugnisse und Urkunden meldeten sich einige der Scheidenden selbst zu Wort: So berichteten sie über ihre Projektarbeiten während dieser Ausbildung, aber auch darüber, wie sie die zurückliegenden zwei Jahre am Agrarbildungszentrum erlebt und am Ende erfolgreich gemeistert haben. Die Abschlussworte sprach der ehemalige Schulleiter Wolfgang Hampel. (her)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren