Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Manfred Weber rechnet mit größerer Zahl an Geflüchteten im Winter
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Christkindlmärkte: Weihnachtsmärkte in Landsberg im Überblick

Landkreis Landsberg
18.11.2022

Das ist auf den Weihnachtsmärkten in der Region Landsberg geboten

Stände des Landsberger Christkindlmarkts auf dem Hellmairplatz. Nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es in diesem Jahr eine entzerrte Stadtweihnacht.
Foto: Julian Leitenstorfer (Archivbild)

Zweimal fielen die Christkindlmärkte im Landkreis Landsberg wegen Corona aus. Was die Gäste in diesem Jahr erwartet und welche Neuerungen es gibt.

Zweimal konnten im Landkreis Landsberg wegen der Corona-Pandemie keine Christkindlmärkte stattfinden. Bei vielen Menschen ist die Vorfreude auf die diesjährige Vorweihnachtszeit deshalb umso größer. Unsere Redaktion gibt einen Überblick über größere Märkte, die in der Region anstehen. Nach der Zwangspause gibt es die ein oder andere Neuerung.

Der märchenhafte Weihnachtsmarkt auf Schloss Kaltenberg ist nach der Corona-Pause zurück. Er entführt laut einer Pressemitteilung Kinder in zauberhafte Fantasiewelten der Gebrüder Grimm und unterhält auf den verschiedenen Bühnen. "Es ist schön, dass wir uns in diesem Jahr in der einzigartigen Atmosphäre auf Schloss Kaltenberg gemeinsam mit unseren Besuchern wieder auf das Weihnachtsfest einstimmen können", zeigt sich Markus Wiegand, Sprecher des Geländes, erleichtert.

Mehr als 80 Markt- und Essensstände auf Schloss Kaltenberg

Erstmals wird das gesamte Schlossgelände geschmückt und den Besuchern zugänglich gemacht – es soll mehr als 80 Markt- und Essensstände geben. Um lange Warteschlangen am Einlass zu vermeiden, gibt es nun die Möglichkeit, online Tickets zu erwerben (unter www.schloss-kaltenberg-weihnachtsmarkt.de). Der Weihnachtsmarkt ist an allen vier Adventswochenenden geöffnet: freitags von 16 bis 22 Uhr, samstags von 11.30 bis 22 Uhr und sonntags von 11.30 bis 20 Uhr. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt kostenlos.

Beim märchenhaften Weihnachtsmarkt auf Schloss Kaltenberg gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen.
Foto: Thorsten Jordan (Archivbild)

In Kaufering findet vom 9. bis 11. Dezember, also am dritten Adventswochenende, der Adventsmarkt der Kauferinger Vereine am Fuggerplatz statt. An den 20 Markthütten können die Besucherinnen und Besucher liebevoll hergestellte Weihnachtsgeschenke kaufen und sich an den angebotenen Köstlichkeiten erfreuen. Am Freitag, 9. Dezember, schaut ab 17 Uhr der Nikolaus vorbei und am Samstag, 10. Dezember, ab 18 Uhr der Weihnachtsengel, der auch die Wünsche aller Menschen entgegennimmt und diese an das Christkind weiterleitet. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite der Marktgemeinde Kaufering.

Dießen: Ein Weihnachtsmarkt im Kerzenlicht

Am Parkplatz vor dem Marienmünster und im Taubenturm werden am 3. und 4. Dezember an die 40 Aussteller beim Dießener Weihnachtsmarkt dabei sein, den der Heimatverein veranstaltet. Am Samstag ist der Markt von 12 bis 20 Uhr geöffnet und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. "Wir behalten unser Konzept im Prinzip bei", sagt Julia Rieß vom Organisationsteam. Für die Beleuchtung werde Kerzenlicht genutzt und es würden ausschließlich Handwerks- und Kunsthandwerkswaren – also keine Industriewaren – angeboten.

Lesen Sie dazu auch

Wie berichtet, bieten auf dem Landsberger Christkindlmarkt rund 70 Händlerinnen und Händler in den weihnachtlich dekorierten Buden Dekoartikel, Krippenzubehör, Schmuck, aber auch Glühwein, Bratwürste oder Maroni an. Die Eröffnung, bei der das Christkind seinen Prolog erstmals aus den Fenstern des Historischen Rathauses spricht, erfolgt am Freitag, 25. November, ab 16 Uhr. Der Schlusstag ist am Sonntag, 18. Dezember. Der Stadtrat hatte sich bereits im vergangenen Mai wegen der unklaren pandemischen Lage für eine entzerrte Stadtweihnacht in diesem Jahr ausgesprochen. Die Kulisse bietet die Landsberger Altstadt rund um die Stadtpfarrkirche, die Fußgängerzone, den Hauptplatz, den Rossmarkt und den Infanterieplatz.

Türkenfelder Bergweihnacht im urigen Ambiente

Sehr beliebt ist bei vielen Menschen in der Region auch die Türkenfelder Bergweihnacht im Nachbarlandkreis Fürstenfeldbruck. Am zweiten, dritten und vierten Adventswochenende (jeweils am Samstag und am Sonntag) bieten Künstler, Bauern und Handwerker ihre Waren in urigem Ambiente auf dem Steingassenberg an. An Gastronomieständen werden regionale Schmankerl auf traditionelle Weise zubereitet. Zudem gibt es einen großen Hirschfleischverkauf mit Produkten aus den Wildgehegen des Veranstalters. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei, nähere Informationen auf der Internetseite der Türkenfelder Bergweihnacht.

Im Eglinger Nachbarort Steindorf (Landkreis Aichach-Friedberg) kehrt nach zwei Jahren Pause der Kipferlmarkt auf Schloss Hofhegnenberg zurück. 100 Kilogramm Kipferl werden in der Schlossküche im Voraus gebacken. Das Rahmenprogramm für den zweitägigen Markt steht schon fest: Er beginnt am Samstag, 3. Dezember, um 16 Uhr mit der Eröffnungsmesse. Um 17.15 Uhr am Samstag und 19 Uhr am Sonntag gibt Heimatforscher Hubert Raab eine Führung durch die Kirche. Am Sonntag, 4. Dezember, treten Kinder um 16.15 Uhr mit Weihnachtsliedern auf, um 16.30 Uhr steht dann der Höhepunkt an: Der Nikolaus kommt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.