Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Landsberg: Ein Jazzkonzert im Zeichen des Krieges

Landsberg
07.05.2022

Landsberg: Ein Jazzkonzert im Zeichen des Krieges

Leonid Chizhik bei seinem Konzert im Historischen Rathaus in Landsberg.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Leonid Chizhik improvisiert in Landsberg mit der Musik jüdischer Komponisten. Warum ihn der Krieg in der Ukraine ganz persönlich betroffen macht.

„Ich bin heute nicht in bester seelischer Verfassung. Ich bin sehr betroffen von der Situation in der Ukraine.“ Wer wollte Leonid Chizhik das bei seinem Auftritt in Landsberg verdenken? Der Pianist jüdischer Abstammung, der seit 30 Jahren in München lebt und lehrt, ist in Moldawien, in der damals sozialistischen Sowjetrepublik, geboren und besuchte die Musikschule im ukrainischen, derzeit schwer umkämpften Charkow. Wie soll jemand, der dort seine Wurzeln hat, angesichts des Kriegs ruhig bleiben?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.