Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landkreis Landsberg: Corona: Weiterer Todesfall im Landkreis Landsberg

Landkreis Landsberg
05.01.2022

Corona: Weiterer Todesfall im Landkreis Landsberg

Im Landkreis Landsberg ist eine weitere Person im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gestorben.
Foto: Robert Michael, dpa (Symbolbild)

Im Landkreis Landsberg steigt die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Die Inzidenz sinkt etwas.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Landkreis Landsberg nun 116 Menschen mit oder an Covid-19 verstorben: Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldet am Mittwoch einen weiteren Todesfall. Dabei handelt es sich nach Angaben des Landratsamts Landsberg um eine betagte Person mit Vorerkrankungen. Die Inzidenz ist von 254,5 auf 245,4 gesunken. Diese Zahl gibt an, wie viele Infektionen es binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner gegeben hat.

Vier bestätigte Omikron-Fälle

Im Kreis Landsberg wurden vom RKI am Mittwoch 56 neue Infektionen gemeldet. In Quarantäne befinden sich laut Landratsamt im Landkreis 836 Personen, die positiv auf das Virus getestet wurden sowie weitere 415 Personen, die als enge Kontaktpersonen eingestuft werden. Inzwischen gibt es im Landkreis auch vier bestätigte Omikron-Fälle, in 170 Fällen besteht der Verdacht auf Omikron, teilt das Landratsamt mit.

Seit Beginn der Pandemie haben sich im Landkreis 9686 Menschen mit dem Virus infiziert, etwa 8734 gelten nach Angaben des Landratsamts als genesen. Im Klinikum in Landsberg werden derzeit neun Covid-Patienten behandelt, eine Person davon auf der Intensivstation. (lt)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.